StartSmartphones & TabletsXiaomi Redmi 12 im Test - Ein gutes Upgrade?

Xiaomi Redmi 12 im Test – Ein gutes Upgrade?

Willkommen zu einem neuen Testbericht. Ich habe für euch das neue und günstige Xiaomi Redmi 12 Smartphone im Test. Wir gehen hier auf alle wichtigsten Details ein. Schaut dazu auch gerne unten in die Kapitel.


Fazit: Zu wenig neues

Redmi 12 Smartphone Test

Wir haben uns nun das Redmi 12 eine Weile angeschaut und getestet. Im Großen und Ganzen hat es gute Ansätze und kann diese auch umsetzen. Viele technische Merkmale sind im Vergleich zum Vorgänger aber identisch. Die CPU als Beispiel und auch die Kamera ist fast dieselbe. Es stellt sich also zumindest auf der technischen Seite die Frage, warum man nicht das Vorgängermodell kaufen soll. Sicherlich sind die Software oder auch der Bluetooth Standard der Zeit entsprechend auf dem neuesten Stand. Zusätzlich kann noch die Speichererweiterung eine Rolle bei der Kaufentscheidung spielen, aber rechtfertigt das ein neues Smartphone?

Wir würden dennoch zum neuen Modell greifen, denn preislich geben sich die zwei Redmi Smartphones nichts. Wäre eine neue CPU oder auch ein signifikantes Kameraupgrade dabei gewesen wären wir auf ein sehr gutes Ergebnis gekommen. So verschenkt Xiaomi in unseren Augen Potenzial und kommt bei unserem Test lediglich auf ein gutes Ergebnis 3,8 von 5 möglichen Sternen.

Xiaomi Redmi 12 Testlogo Gut Award Testventure
Schnellübersicht
Xiaomi Redmi 12 4GB RAM 128GB Midnight Black

Xiaomi Redmi 12

Pro:
  • Vernünftige Akkulaufzeit
  • Full HD+ Display
  • Lesemodus 3.0
  • Speicher erweiterbar
Kontra:
  • Keine 4K-Videoaufnahmen
  • Automatische Helligkeitsanpassung
111,03 € bei Amazon* 104,88 € bei Mindfactory* Preis prüfen bei Idealo*

Lieferumfang

Öffnen wir die Verpackung und schauen uns mal genauer an was wir von Xiaomi für unser Geld bekommen. Oben in der Verpackung gibt es als erstes das Smartphone Redmi 12. Für diesen Test haben wir uns die Midnight Black Variante gekauft. Dazu gibt es ein USB-C-Kabel, das SIM-Auswurftool, das Benutzerhandbuch und eine Garantiekarte. Was schön ist, dass auch eine Schutzhülle mitgeliefert wird. So ist das Redmi 12 erst einmal geschützt, sofern kein individuelles Case gekauft werden möchte.

Verbindung & Einrichtung

Das Redmi 12 besitzt das Betriebssystem MIUI 14 basierend auf Android 13.

  • Bluetooth 5.3
  • Netzwerkbänder GSM: 2/3/5/8
  • WCDMA: 1/5/8
  • LTE FDD: 1/3/5/7/8/20/28
  • LTE TDD: 38/40/41
  • WLAN: 2,4Ghz | 5GHz

Die Einrichtung erfolgt wie bei allen gängigen Smartphones. Aufladen, Smartphone Einstellungen auswählen und in den Google Account einloggen. Falls noch nicht vorhanden, kann ein neues Konto erstellt werden. Haben wir uns durch den Dschungel geklickt, ist es ratsam das neueste Firmware Update zu installieren. Ich habe das Update installiert, das Redmi 12 ein wenig aufgeräumt und im Anschluss meinen Test gestartet.

Design & Technische Merkmale

Design Redmi 12

Das Aussehen des Redmi 12 ist schon außergewöhnlich. Die Größe mit 168,60 x 76,28 x 8,17 mm haut einen schon fast um. Dabei ist es mit einem Gewicht von 198,5 g noch im angenehmen Rahmen. Aus drei Farbvarianten könnt ihr auswählen, Sky Blue, Midnight Black und Polar Silver. Die Kameralinsen stehen wie gewohnt heraus. Das ist heutzutage üblich und vertretbar, denn mit der beigelegten Hülle hat sich das Thema dann auch schon erledigt und die Kamera ist ein wenig geschützt. Wer sich fragt aus welchem Material die Rückseite besteht? Es wurde sich hier von Seiten Xiaomis für Glas entschieden. Mag nicht jeder, ist sicherlich auch Geschmackssache und hinterlässt wirklich lästige Fingerabdrücke. Meistens verschwindet die Seite aber eh unter einer Hülle.

Vielleicht noch gut zu erwähnen auf der rechten Seite ist der Fingerabdrucksensor zum Entsperren und der diesmal ist im Vergleich zum Note 10 an der unteren Seite ein einzeln verbauter Lautsprecher. Gegenüber liegend an der oberen Seite ist noch eine fast ausgestorbene 3,5mm Kopfhörerbuchse. Ich persönlich finde das noch legitim.

Technik

Xiaomi Redmi 12 Gaming

Xiaomi hat einen MediaTek Helio G88 Octa-Core-Prozessor für ein ruckelfreies Erlebnis verbaut. Bestehend aus 2x Arm Cortex-A75 bei 2GHz und 6x Arm Cortex-A55 bei 1,8GHz. Auf der grafischen Seite gibt eine GPU ARM Mali-G52. Das ist im Vergleich dieselbe CPU wie im Redmi 10, Realme C55 oder auch Motorola Moto G Stylus (2022). Hier gab es also keine Weiterentwicklung.

Wer sich für eine Farbe entschieden hat, der kann noch zwischen zwei Speichervarianten auswählen. 4 GB oder die größere Variante mit 8 GB Arbeitsspeicher. Bei der 8 GB Variante werden später noch durch ein OTA-Update weitere 8 GB bereitgestellt. Dabei erhöht sich auch der verbaute interne Speicherplatz von 128 auf 256 GB.

Ebenfalls erweiterbar der interne Speicherplatz. Dabei kann bis zu 1TB über eine Micro SD Karte im extra SIM-Slot genutzt werden. Entsprechen kann natürlich der Platz auch für eine weitere SIM-Karte belegt werden. Der letzte Punkt im technischen Bereich der Wasser- und Staubschutz. Dieser wird mit IP53 angegeben.

Display

Redmi 12 Display

Das Redmi 12 wurde mit einem 6,79 Zoll (17,24 cm) Full HD+ Display ausgestattet. Das Display weißt dabei eine maximale Auflösung von 2460 x 1080 Pixeln bei 396 ppi.

  • Kontrastverhältnis: 1500:1
  • Helligkeit: bis zu 550 Nits (HBM)
  • Bis zu 90Hz
  • AdaptiveSync passt automatisch die Bildwiederholrate an.
  • AdaptiveSync-Display: 36Hz/48Hz/60Hz/90Hz)
  • SGS Low Blue Light-Zertifizierung
  • Lesemodus 3.0

Meine Erfahrungen mit dem Display sind eigentlich ganz gut. Es reagiert schnell und ist scharf. Mich stört ein wenig die automatische Helligkeitsanpassung. Tendenziell für mich etwas zu dunkel und gefühlt schattig. Auch die Reflexionen auf dem Bildschirm sind recht stark und stören mich gerade, wenn ich unterwegs bin. Ich habe soweit es ging die Display- und die Helligkeitsanpassung selbst vorgenommen. Automatik aus, Darkmode an und sofern ich Bedarf habe nutze ich den Lesemodus.

Benchmark-Test

Wir haben den Benchmark-Test für euch durchlaufen lassen. Dafür haben wir Bechmark 6 genutzt. Wir bewegen uns da im CPU-Bereich vom SnapDragon 710 von Qualcomm. Beim GPU wurden zwei Werte mit 0 bewertet.

Akkulaufzeit

Ist der 5000mAh starke Akku voll aufgeladen konnte ich das Smartphone ohne Probleme 1-2 Tage nutzen. Gängige Laufzeiten belaufen sich meistens in diesem Rahmen. Das Aufladen geht über die 18W Fast Charge Funktion schnell und einfach. Eine QI-Charging Möglichkeit gibt es allerdings nicht beim Redmi 12. Ich bin mit der Akkulaufzeit zufrieden. Ein gutes Ergebnis. Viel mehr kann auch nicht erwartet werden in dem Preissegment.

Xiaomi Redmi 12 Akkulaufzeit

Die Kamera des Xiaomi Redmi 12 im Test

Sicherlich eins der wichtigsten Teile im Smartphone. Die Kamera ist für viele heutzutage kaum wegzudenken. Die Smartphone Kameras sind im oberen Preissegment schon wahnsinnig gut und weit in der Entwicklung. Wie die Kameras vom Redmi 12 performen schauen wir uns jetzt gemeinsam an. Wir haben von Xiaomi drei Kameralinsen plus die Frontkamera verbaut bekommen. Eine Hauptkamera mit 50 MP und eine Blende von f/1.8. Eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 8 MP, 120° Sichtfeld und einer Blende von f/2.2. Die Makrokamera besitzt 2 MP bei einer Blende von f/2.4. Als letztes im Bunde die Selfie-Kamera mit 8 MP mit einer Blende von f/2.1.

Soviel erst mal du den technischen Merkmalen. Schauen wir uns zwei Fotomotive mit den jeweiligen Linsen an. Ich habe nichts eingestellt, sondern der Kamera alles überlassen bis auf den Fokuspunkt, welches die Pflanze im Vordergrund ist. Die 50 MP schneidet für meine Begriffe am besten ab, auch wenn sie etwas dunkler ist vom Gesamteindruck. Gefolgt vom Porträt Modus, welcher zwar etwas weich wirkt, aber den Fokus schön auf das Wesentliche lenken kann. Die Makrolinse ist für mich enttäuschend. Es bilden sich selbst bei Studiolicht Treppchen und ordentlich Artefakte. Ist nice to have aber ich würde dann doch eher die bessere Kamera nutzen und nachträglich hineinzoomen.

Draußen wirken, bei schlechterem Licht, die Nachteile natürlich doppelt so stark. Auch hier die verschiedene Fotomotive nach einander. Die Kanten und Schärfe ist doch die Achillesverse bei dem Redmi 12. Auch bei dem recht günstigen Preis nicht wirklich gut. Wir bewerten natürlich immer auch das Preis-Leistungs-Verhältnis und das ist bisher voll kommen in Ordnung. Die Nahaufnahmen sehen dann doch wieder etwas besser aus und können überzeugen.

Video

Nach dem die Kamera durchschnittlich abgeschnitten hat, nur ein kurzer Blick auf die Videofunktion. Die Videoaufnahmen können mit 1080p (1920 x 1080) und 30 Bilder/s oder 720p (1280 x 720) ebenfalls mit 30 Bilder/s getätigt werden. Die Farben und auch die Schärfe liegen im guten Bereich. Lediglich Bewegungen bringen die Kamera ins Schwitzen. Es schliert ganz gut und auch ein Stabilisator bei Bewegungen fehlt gänzlich. Für ruhige und Umgebungen besser geeignet.

Im Test Gut: 3,8 von 5 Sternen
Xiaomi Redmi 12 4GB RAM 128GB Midnight Black

Xiaomi Redmi 12

Pro:
  • Vernünftige Akkulaufzeit
  • Full HD+ Display
  • Lesemodus 3.0
  • Speicher erweiterbar
Kontra:
  • Keine 4K-Videoaufnahmen
  • Automatische Helligkeitsanpassung
111,03 € bei Amazon* 104,88 € bei Mindfactory* Preis prüfen bei Idealo*

Auch interessant:

AngebotBestseller Nr. 1
Redmi A3 Smartphone, 3+64GB, 5000mAh, Handy ohne Vertrag, Dual-SIM, Sternenblau…
  • Display: 6,71″ HD+ Display mit großem Sichtbereich beim Surfen, Streaming oder Spielen – mit DC-Dimmung zum Schutz der Augen
  • Akku: 5000mAh starker Akku mit USB-Typ-C Anschluss für eine ganztägige Nutzung
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Motorola Moto g24 Smartphone (6,56'-HD+-Display, 50-MP-Kamera, 8/128 GB, 5000...
16 Bewertungen
Motorola Moto g24 Smartphone (6,56″-HD+-Display, 50-MP-Kamera, 8/128 GB, 5000…
  • BIS ZU 16 GB RAM MIT RAM-BOOST.* Öffnen Sie mehr Apps gleichzeitig und schneller für flüssigeres Multitasking. (*Der für den Nutzer verfügbare…
  • 50-MP-KAMERASYSTEM MIT MAKRO VISION. Nehmen Sie bei Tag und Nacht brillante Fotos auf und fangen Sie mit dem speziellen Makro Vision-Objektiv selbst…

Hat dir der Artikel Xiaomi Redmi 12 im Test gefallen? Dann hinterlass uns einen Kommentar.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Letzte Aktualisierung am 24.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Design
Lieferumfang
Verbindung & Einrichtung
Technik
Display
Benchmark-Test
Akkulaufzeit
Kamera
Video
Preis-Leistung

Kurz gesagt

Das neue Redmi 12 Smartphone von Xiaomi kommt mit etwas neuerer Technik und Software auf den Markt. Kann sich aber nicht so richtig vom Redmi 10 abheben. Dennoch macht das Redmi im Preis-Leistungs-Verhältnis einen guten Eindruck. Somit auch von uns verdiente 3,8 von 5 möglichen Sternen.
Karsten L.
Karsten L.
Karsten kommt aus der deutschen Film- und Fernsehindustrie. Er ist dort schon seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Sein Spezialgebiet ist die Darstellung von Produkten und die Erstellung von Video- sowie Soundinhalten. Aufgrund der langen praktischen Erfahrung und Nähe zu Produktvorstellungen macht ihn das zu einem qualifizierten Redakteur auf Testventure.de.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL

Das neue Redmi 12 Smartphone von Xiaomi kommt mit etwas neuerer Technik und Software auf den Markt. Kann sich aber nicht so richtig vom Redmi 10 abheben. Dennoch macht das Redmi im Preis-Leistungs-Verhältnis einen guten Eindruck. Somit auch von uns verdiente 3,8 von 5 möglichen Sternen.Xiaomi Redmi 12 im Test - Ein gutes Upgrade?