StartFeatured-SmartphoneIPX7, IPX6 oder IPX5? – Wofür stehen die verschiedenen Schutzklassen?

IPX7, IPX6 oder IPX5? – Wofür stehen die verschiedenen Schutzklassen?

Wer kennt sie nicht die IPX Bezeichnungen der Hersteller. Oft finden wir sie beim Smartphone, Bluetooth Kopfhörer oder bei Lautsprechern. Alle Geräte sind dank IPX Zertifizierung Wasser- und Staubresistent. Was genau Wasser- und Staubresistent allerdings genau bedeutet wird nicht erklärt. Dabei gibt es gewaltigen Unterschiede innerhalb der zehn IPX-Klassen. Wir erklären dir genau, wovor welche Klasse schützt und welche du brauchst.

IPX-KlasseWasserschutz
IPX0Kein Wasserschutz
IPX1Senkrecht fallender Tropfwasserschutz
IPX2Schräg fallender Tropfwasserschutz (Bis 15°)
IPX3Sprühwasserschutz bis zu 60°
IPX4Spritzwasserschutz
IPX5Strahlwasserschutz
IPX6Wasserschutz beim kurzzeitigem Untertauchen
IPX7IPX7 Wasserschutz beim Untertauchen für eine gewisse Zeit und Tiefe (1 Meter / 30 Min.)
IPX8Wasserschutz beim Untertauchen für eine unbegrenzte Zeit
IPX9Wasserschutz bei Hochdruck

Welche IPX Klasse benötige ich?

Empfehlenswert sind bei elektronischen Geräten wie Smartphone oder Bluetooth Kopfhörern die Klassen IPX5, IPX6 und IPX7. Je nachdem wie stark das Gerät mit Wasser in Kontakt kommt. Mit IPX5 sind die Geräte ausreichend vor Wasser geschützt und können auch bei Regen genutzt werden. Mit IPX7 sind sie dann ideal geschützt und können sogar kurzzeitig ins Wasser fallen. Alles darüber hinaus macht nur Sinn, wenn die Geräte auch wirklich mit in Wasser zum schwimmen genommen werden sollen.

IPX-KlasseStaub und Fremdkörper
IP0XKein Schutz
IP1XFremdkörperschutz ( > 50 mm Durchmesser)
IP2XFremdkörperschutz ( > 12 mm Durchmesser)
IP3XFremdkörperschutz ( > 2,5 mm Durchmesser)
IP4XFremdkörperschutz ( > 1 mm Durchmesser)
IP5XSchutz vor Staubablagerungen (Innen)
IP6XVollständiger Staubschutz
Dennis F.
Dennis blickt auf eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung als Produkt- und Marketing Manager in der Technikbranche zurück. Dabei war er bei renommierten Smartphone- als auch namenhaften IT- und Netzwerkherstellern tätig. Von der Produktentwicklung, dem technischen Service bis hin zur Produktvermarktung, war Dennis an jeder Station maßgeblich mitbeteiligt. Seit 2019 ist Dennis zusätzlich als Technik-Redakteur bei Testventure.de tätig und stellt unseren Lesern sein Fachwissen bestmöglich zur Verfügung.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

BELIEBTE ARTIKEL