StartSmart Homeeufy Clean L60 im Test: Reicht die Leistung?

eufy Clean L60 im Test: Reicht die Leistung?

Heute im Test der eufy Clean L60 Saugroboter. Was der neue Roboter alles kann und ob sich ein Anschaffung lohnt, erfährst du wie immer bei uns. Wir haben den Saugroboter schon komplett eingerichtet und eine Karte der Wohnung erstellen lassen. Ich zeige dir nun alles was du über den Clean L60 wissen musst um deine Wohnung oder Haus sauber zu halten. Fangen wir damit an, den L60 einmal unter die Lupe zu nehmen.

Schnellübersicht
eufy Clean L60 Saugroboter, Ultra Starke 5.000Pa Saugkraft, Staubsauger Roboter...

eufy Clean L60

Pro:
  • Gute Saugleistung
  • Wertige Verarbeitung
  • Einfache Einrichtung
  • eufy Clean App
Kontra:
  • Verliert im Standby schnell Akku
  • Etwas teuer
249,99 € bei Amazon*

Design und Merkmale

Eufy Clean L60 Saugroboter im Test

Optisch in schwarz gehalten und unverkennbar sind die Sensoren an der Oberseite. Der Clean L60 besitzt eine Laserdistanz-Navigation, welche durch eine infrarot Hindernisvermeidung unterstützt wird. So fährt der L60 nicht überall gegen und hinterlässt unschöne Kratzer oder Ähnliches. Sollte das dennoch einmal vorkommen, gibt es an der Vorderseite eine dämpfende Vorrichtung, die auf Druck automatisch reagiert. Auf der hinteren Seite haben wir unsere Ladekontakt und die Behältervorrichtung. Schauen wir uns diese als nächstes an.

Zum Entfernen drücken wir die beiden äußeren Tasten nach innen und ziehen den Behälter heraus. Bis jetzt ist die Verarbeitung für mein Empfinden sehr gut. Das Volumen vom Behälter ist mit 350 ml entsprechend groß und kann einiges an Staub und Dreck aufsammeln. Der Filter ist gut zu erreichen und kann entspannt gereinigt werden.

Drehen wir nun der Saugroboter einmal um und schauen uns die Unterseite genauer an. Viel gibt es hier nun nicht mehr zu entdecken. Wir haben die einseitig verbaute Seitenbürste. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, zwei Seitenbürsten sind effektiver, aber auch damit lässt sich arbeiten. In der Mitte ist die Hauptbürste, auch die Vorrichtung ist einfach zu öffnen und die Bürste kann einfach von lästigen Haaren oder Ähnliches gesäubert werden. Die Räder geben schön nach und können auf bis zu 20 mm hohe Teppiche klettern. Hoch ist das nun nicht unbedingt. Auf der anderen Seite hat der Clean L60 eine BoostIQ Technologie, welche die Saugkraft an die vorhandene Oberfläche anpasst. Maximal bis zu 5.000 Pa sind möglich.

Reinigungsmöglichkeiten

Befinden wir uns nun in der eufy Clean App,  haben wir verschiedene Möglichkeiten zu reinigen. Klicken wir unten links auf Modus können wir aus vier Stufen auswählen. Leise, Standard, Turbo und Maximal, zudem kommt der schon angesprochene BoostIQ Modus.

Eufy App Reinigungsmodi

Unter anpassen, können wir noch individuelle Einstellungen vornehmen. Zum einen können wir Raumspezifisch die Stärke und auch bis zu zwei Wiederholungen einstellen. Möchten wir die eingestellte Reinigung nun starten lassen wir mittig Automatisch ausgewählt. Darüber hinaus können einzelne Räume oder auch Bereiche gesaugt werden. Zu den weiteren Einstellungen kommen wir nach unserer ersten Reinigung. Ich habe wie eben eingestellt alle Räume mit Standard Saugstärke und zweifacher Ausführung ausgewählt. Einzelne Hindernisse habe ich vorher präpariert. Das Ergebnis schauen wir uns gleich an.

Eufy Clean L60 beim saugen

Das Reinigungsergebnis

Das Ergebnis ist ordentlich. Es wurde jede Menge Staub und Dreck aufgesammelt. Meine präparierten Aufgaben wurden fast zu 100 Prozent erfüllt. Die Blumenerde war gut am Rand positioniert, da liegt auch ein wenig die Schwäche beim Saugvorgang. Wie auf den eingeblendeten Fotos zieht der Clean L60 erst eine Runde und danach die zweifache Ausführung wie vorher beschrieben. Leider hält er bei seiner gitterartigen Reinigung immer etwas Abstand zu den Rändern. Wäre das nicht der Fall hätte er alles erledigen können.

Eufy Clean L60 Reinigungsergebnis

Die Karte bzw. Räume bearbeiten

Optisch ist die gezeichnete Karte von meiner Wohnung sehr gut gelungen. Die Karte kann bearbeitet werden, im Umfang für meine persönlichen Ansprüche vollkommen ausreicht. Räume zusammenfügen, benennen oder auch No-Go-Bereiche können super einfach und schnell erstellt werden. Sehr nutzerfreundlich und gut strukturiert.

Räume bearbeiten

Weitere Einstellungsmöglichkeiten

Du kannst oben rechts über das Einstellungssymbol weitere Einstellungen finden. Oben angefangen bei Karte verwalten. Hier kannst du die Multi-Karten Speicherung aktivieren für eventuelle Stockwerke, Kartennamen vergeben oder auch Karten löschen. Möchtest du eine neue Karte erstellen kannst du das ebenfalls unten über das Plus-Symbol erledigen.

Unter Planung kannst du deinen individuellen Reinigungsplan erstellen. Startzeit, Wiederholungen, Modus und auch Bereiche können eingestellt werden. Die manuelle Bedienung ist denke ich selbsterklärend. Hier können wir den Staubsaugroboter mit einer Fernbedienung fernsteuern. Hast du ggf. Kinder im Zuhause, kannst du eine Tastensperre einrichten, die ist in den Robotereinstellungen zu finden und nennt sich dementsprechend Kindersicherung.

Manuelle Bedienung des Saugroboters

Wie lange hält der Akku beim eufy Clean L60?

Nach meinem ersten Testlauf waren nach 40 Minuten und ca. 43 m² und gute 15 Prozent Akku aufgebraucht. Da sich der Clean L60 ständig an der Station befindet, habe ich keine Akkuprobleme. Ist das allerdings nicht der Fall, dann verliert der Akku im Standby sehr schnell an Kapazität, über Nacht war fast die komplette Leistung weg und ich musste den Roboter neu aufladen. Schon nervig. Also entweder an der Ladestation lassen oder ausschalten. Angegeben werden 120 Minuten bei einer Akkuleistung von 2.600 mAh.

Eufy Clean L60 Ladestation

Fazit: Eufy Clean L60 im Test

Kommen wir zum Fazit und der Bewertung. Die Einrichtung und die Verarbeitung sind meiner Auffassung nach top. Die gezeichnete Karte und auch die eufy Clean App gefallen mir sehr gut. Bei der Reinigung muss ich leider kleine Abstriche machen. Das Ergebnis ist war gut, aber die Navigation ist nicht ganz optimal. Die Steuerung der Reinigung scheint etwas unstrukturiert, auch wenn ein System dahintersteckt. Das einmalige Ränder abfahren, auch beim zweifachen Reinigungsmodus, lässt die Ränder dann doch etwas im Stich. Hier konnte kein optimales Ergebnis erreicht werden.

Im Großen und Ganzen ist der eufy Clean L60 mit derzeit knapp unter 250€ (Stand: Dez. 2023) dann doch etwas zu teuer und ich würde mir persönlich dann doch einen mit Wischfunktion anschaffen. Wir können durch das etwas schwächelnde Preis-Leistungs-Verhältnis nur gute 4,0 von 5 möglichen Sternen vergeben.

Eufy Clean L60 Testlogo Award Gut Testventure
Im Test Gut: 4,0 von 5 Sternen
eufy Clean L60 Saugroboter, Ultra Starke 5.000Pa Saugkraft, Staubsauger Roboter...

eufy Clean L60

Pro:
  • Gute Saugleistung
  • Wertige Verarbeitung
  • Einfache Einrichtung
  • eufy Clean App
Kontra:
  • Verliert im Standby viel Akku
  • Etwas teuer
249,99 € bei Amazon*

Mehr lesen:

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Letzte Aktualisierung am 22.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Design
Verarbeitung
Saugleistung
Steuerung
Funktionsumfang
Akkulaufzeit
Preis-Leistung

Kurz gesagt

Wer sich für den eufy Clean L60 entscheidet bekommt einen gut verarbeiteten Saugroboter. Der Clean L60 reinigt auf einem guten Level und hat mich seinen vier verschiedenen Modi genug Auswahl für individuelles Reinigen. Gute Leistung 4,0 von 5 möglichen Sternen.
Karsten L.
Karsten L.
Karsten kommt aus der deutschen Film- und Fernsehindustrie. Er ist dort schon seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Sein Spezialgebiet ist die Darstellung von Produkten und die Erstellung von Video- sowie Soundinhalten. Aufgrund der langen praktischen Erfahrung und Nähe zu Produktvorstellungen macht ihn das zu einem qualifizierten Redakteur auf Testventure.de.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL

Wer sich für den eufy Clean L60 entscheidet bekommt einen gut verarbeiteten Saugroboter. Der Clean L60 reinigt auf einem guten Level und hat mich seinen vier verschiedenen Modi genug Auswahl für individuelles Reinigen. Gute Leistung 4,0 von 5 möglichen Sternen.eufy Clean L60 im Test: Reicht die Leistung?