StartAudioJabra Elite 10 im Test

Jabra Elite 10 im Test

Willkommen zum Testbericht der Jabra Elite 10. Die neuen In Ear Kopfhörer des dänischen Herstellers Jabra sollen einen optimalen Tragekomfort mit ultimativem Sound bieten. Ich bin den vielfältigen Funktionen und dem versprochenen Hörgenuss auf den Grund gegangen. Alles rund um die kabellosen Bluetooth-Kopfhörer Jabra Elite 10 erfährst du wie immer bei uns.


Fazit: Jabra Elite 10 im Test

Mein grundlegendes Fazit ist etwas geteilter Meinung. Mir gefallen der Soundeindruck, dass ANC oder auch die Telefonakustik. Dabei muss aber schon erwähnt werden, dass ein stolzer Preis von knappen 250 € (Stand: 11/2023) für die Kopfhörer hingelegt werden muss. Andere Modelle in diesem Bereich von Herstellern wie Sony, Sennheiser, Bose oder auch Apple sind gefühlt eine Nasenlänge voraus. Wir reden hier natürlich von Nuancen und teilweise auch persönlichen Vorlieben. Wie gesagt, jeder hört natürlich auch anders oder nimmt Dinge etwas anders wahr.

Nicht von der Hand zu weisen sind dafür die etwas schwächelnden Dolby und 3D Soundeindrücke. Diese empfinde ich als nicht optimal umgesetzt und zu vernachlässigen. Auf der anderen Seite in die allgemeine Performance, Verarbeitung, das Design oder auch der Tragekomfort auf Top-Niveau. Ich wünsche mir, dass Jabra vielleicht in Zukunft noch eine kleine Schippe drauflegen kann. Von mir werden die Jabra Elite 10 mit sehr guten 4,3 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Jabra Elite 10 Testlogo Sehr Gut Award Testventure
Schnellübersicht
Jabra Elite 10 schnurlose In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer Advanced Active Noise...

Jabra Elite 10

Pro:
  • Audioqualität unverfälscht und neutral
  • Starkes ANC
  • Strukturierte Jabra+ Applikation
  • Angenehmer Tragekomfort
Kontra:
  • Normale Akkulaufzeit
  • Dolby ATMOS & 3D Sound eher schwach
219,99 € bei Amazon* 189,00 € bei OTTO* 189,00 € bei Saturn.de* Preis prüfen bei Idealo*

Worauf kommt es an?

Für viele von euch da Draußen gibt es unterschiedliche Kaufkriterien. Aussehen, Soundqualität oder auch die Funktionen, wie ANC oder Multipoint-Connection, stehen im Vordergrund. Wir schauen immer darauf, dass bei unseren Bewertungen ein gesundes Mittelmaß aus allen großen Kriterien eingehalten wird. Für uns sind wichtig, das Sounderlebnis, die Akkulaufzeit, die vorhanden Funktionen, der Tragesitz, die Verarbeitung und beispielsweise auch der Lieferumfang. Gesetzt sind diese Variablen in Relation zu dem Preis. Dabei ist der Soundeindruck verständlicherweise höher gewichtet, als die mitgelieferten zwei oder auch drei Ohrstöpsel.

Jabra Elite 10 In-Ear Kopfhörer Test

Design und Tragekomfort

Optisch können wir uns bei den Elite 10 von Jabra auf ganze fünf verschiedene Modelle freuen. Farblich aufeinander abgestimmt hat der dänische Hersteller Tintenschwarz, Schwarz Matt, Schwarz Glänzend, Beige und Cocoa auf den Markt gebracht. Oftmals gibt es nur drei Auswahlmöglichkeiten.

Das Knopfähnliche Design ist in sehr beliebt in der heutigen Zeit und das Pondon zu der Stäbchenform, wie von den Apple AirPods gewohnt. Das kompakte Design weist eine Abmessung von 19,6 mm x 18,8 mm x 28,2 mm auf und mit 5,7 Gramm pro Kopfhörer liegen sie auch nicht allzu schwer im Ohr. Geschützt und somit auch sicherlich Sport fähig wurden die Jabra Elite 10 mit einem Wasser- und Staubschutz von IP57.

Meine persönliche Meinung zum Design ist gut und was mir besonders gefällt, ist die Möglichkeit die Gummihülle, genannt EarGeals zu wechseln. So könnten unzählige und vor allem individuelle Designs entstehen. Die Frage ist nur, ob Jabra das erkannt hat und genauso umsetzen wird.

Für den versprochenen ganztägigen Tragekomfort hat Jabra 62.000 Ohren getestet, um so die optimale Passform zu finden. Sogar ein Patent für die EarGels wurde dafür angemeldet. Ich für meinen Teil kann einen sehr angenehmen Tragesitz bestätigen. Ich habe nun auch schon viele In Ear Kopfhörer getestet und getragen und verfüge so über eine große Expertise an Erfahrung. Der Sitz in nicht zu fest bietet aber dennoch genug Halt. Ich habe dabei keinen unangenehmen Druck verspüren können. Die mitgelieferten Ohrstöpsel bieten darüber hinaus noch Auswahlmöglichkeiten, um bei verschieden großen Ohrkanälen für mehr Stabilität zu sorgen. Ich bin zudem auch eine Runde gelaufen und kann auch dabei einen ausreichenden Halt bestätigen.

Jabra-Elite-10 Lieferumfang

Verbindungsmöglichkeiten

Die normale Verbindung erfolgt über den neuen Bluetooth 5.3 Standard zwischen zwei Geräten, mit LE Audio, sofern möglich. Ihr besitzt als Android User das Fast Pairing, iOS User haben diese Funktion leider nicht. Für mehr Variabilität könnt ihr über die Multipoint-Connection zwei Geräte gleichzeitig verbinden. Jabra schreibt sich auch auf die Fahne, viele Businesskunden anzusprechen. So ist auch eine Verbindung zwischen Smartphone und Laptop als Beispiel kein Problem. Swift Pairing für Windows 10 und höher steht dafür zur Verfügung.

Ihr seht also es gibt jede Menge Verbindungen, die ihr schließen könnt. Darüber hinaus steht euch noch die Jabra Sound+ Applikation zur Verfügung. In der könnt ihr noch einiges einstellen und eure Elite 10 Kopfhörer individuell anpassen. Für einige auch interessant ist, es gibt auch einen Mono-Modus.

Jabra Advanced ANC – Geräuschunterdrückung im Test

Bevor wir auf einige Funktonen in der Jabra Sound+ App eingehen, wagen wir ein Blick auf die Advanced ANC Funktion. Diese ist im Vergleich zweimal so stark wie bei der üblichen Geräuschunterdrückung von Jabra Geräte. Für mich sticht heraus, dass flächige Geräusche wie Rauschen oder Ähnliches gut gefiltert werden. So wird auch in meinem Zuhause der Saugroboter kaum noch hörbar und ich kann ihn auch laufen lassen während in auf der Couch sitze und vielleicht Musik höre oder ein Hörspiel höre.

Als ich mich draußen befand, war die Geräuschkulisse spürbar in der Lautstärke leiser und im Frequenzbereich beschnitten. Einzelne Stimmen oder Autos sind noch hörbar. Im tieffrequenten Bereich gibt es eine starke Unterdrückung und mit immer höher werdender Frequenz sehr angenehm abgesenkt. Schöne Performance, aber zur Spitzenklasse fehlt dann noch ein wenig.

App Funktionen – Jabra +

Die Jabra-Applikation bietet alle gängigen Einstellungsmöglichkeiten und Insights. Das reicht von den Akkuständen der Geräte, der Geräuschunterdrückung, dem Equalizer und die schon angesprochenen Dolby ATMO oder 3D-Soundeinstellungen.

Auch neu mit dabei die Spotify Tap Funktion. Auch über das Zahnradsymbol kann noch etwas tiefer in die Materie eingetaucht werden und wir bekommen Firmware-Update, Optionen und Headset-Einstellungen. Wir können zum Beispiel Audio pausieren/fortsetzen beim Abnehmen der Jabra Elite 10 einstellen, oder auch das Mute der Mikrofone beim Telefonieren beim Herausnehmen der Kopfhörer. Hier sind alle kleine Spielereien mit dabei, was mir sehr gut gefällt. Die App ist sehr gut strukturiert und übersichtlich dargestellt. Alles Nötige auf einen Blick sozusagen.

Akkulaufzeit der Jabra Elite 10 im Test

Jabra gibt eine Akkulaufzeit von 6 Stunden mit eingeschalteten ANC und zusätzlichen 21 auf dem Ladecase an. Wir kommen also auf insgesamt 27 Stunden mit der Geräuschunterdrückung. Mit diesen Werten befinden wir uns im Mittelfeld und können uns nicht beklagen. Wer die ANC-Funktion nicht nutzt oder nur bedingt, kommt auf etwas höhere Werte von bis zu 36 Stunden.

Ebenfalls wird eine Wireless Charging Option angeboten. Teilweise haben wir das Gefühl, dass diese Möglichkeit sehr gerne weggelassen wird oder nur bedingt im Angebot mit dabei ist.

Mikrofon Qualität – Audio Beispiel

Insgesamt sechs verbaute Mikrofone sind im Gehäuse der Elite 10 vorhanden. Jabra ist für eine gute Sprachqualität bekannt und kann auch bei diesem Spitzenmodell eine gute Leistung vorweisen. Hintergrundgeräusche werden ebenfalls gut gefiltert und der Übertragungsbereich von 100 – 8000 Hz bleibt dabei stabil und die Stimme verständlich. Leichte Filterungsgeräusche sind dabei normal.

Mikrofon Test Jabra Elite 10
Im Test Sehr Gut: 4,3 von 5 Sternen
Jabra Elite 10 schnurlose In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer Advanced Active Noise...

Jabra Elite 10

Pro:
  • Audioqualität unverfälscht und neutral
  • Starkes ANC
  • Strukturierte Jabra+ Applikation
  • Angenehmer Tragekomfort
Kontra:
  • Normale Akkulaufzeit
  • Dolby ATMOS & 3D Sound eher schwach
219,99 € bei Amazon* 189,00 € bei OTTO* 189,00 € bei Saturn.de* Preis prüfen bei Idealo*

Mehr lesen:

Hat dir der Artikel: Jabra Elite 10 im Test gefallen? Dann hinterlass uns einen Kommentar.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Design
Verarbeitung
Lieferumfang
Musikqualität
ANC
Funktionen
Preis-Leistung

Kurz gesagt

Der dänische Hersteller Jabra liefert sehr gut ab mit den neuen Premium Kopfhörern Elite 10. Nicht nur in Sachen Optik kann Jabra überzeugen, sondern auch mit ordentlichem und ausgewogenem Klang. Tolle Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus können ebenfalls überzeugen.
Karsten L.
Karsten L.
Karsten kommt aus der deutschen Film- und Fernsehindustrie. Er ist dort schon seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Sein Spezialgebiet ist die Darstellung von Produkten und die Erstellung von Video- sowie Soundinhalten. Aufgrund der langen praktischen Erfahrung und Nähe zu Produktvorstellungen macht ihn das zu einem qualifizierten Redakteur auf Testventure.de.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL

- Anzeige -