StartAudioJBL Tune Buds im Test: Wie gut sind die kompakten In-Ears?

JBL Tune Buds im Test: Wie gut sind die kompakten In-Ears?

Mit den Tune Buds bringt JBL neue und kompakte In-Ear Kopfhörer auf dem Markt. Die JBL Tune Buds liegen im mittleren Preisbereich und bieten modernes ANC. Wir hatten die Kopfhörer eine Woche lang im Test und haben alle Funktionen ausgiebig getestet. Wie die In-Ear Kopfhörer abgeschnitten haben, erfährst du hier.


Fazit: JBL Tune Buds im Test

Die JBL Tune Buds sind insgesamt sehr gelungen Kopfhörer mit kleinen schwächen. Das Design ist sehr kompakt und die Kopfhörer sind auch für kleine Ohren sehr gut geeignet. Lediglich das Ladecase ist meiner Meinung nach zu groß. Der Tragekomfort ist äußert angenehm allerdings etwas wackelig. Die Verbindung per Bluetooth 5.3 Low Energy und auch die Steuerung sind positiv hervorzuheben. Die Akkulaufzeit ist mit 48 Stunden und einer Schnelladefunktion auf der Höhe der Zeit.

Das ANC (Geräuschunterdrückung) und auch die anderen Modis sind dafür zu vernachlässig und sollten zum Akku sparen lieber deaktiviert werden. Beim Telefonieren bekommen ebenfalls nur eine mittelmäßige Qualität geboten. In Sachen Klang macht JBL wiederum alles richtig und wir bekommen ein wirklich starkes Sounderlebnis geboten. Wir vergeben verdiente 4,3 von 5 möglichen Sternen und können die Kopfhörer besten Gewissens empfehlen.

JBL Tune Buds Sehr Gut Testlogo Award Testventure
Schnellübersicht
JBL Tune Buds – Wasserresistente, True-Wireless In-Ear-Kopfhörer mit...

JBL Tune Buds*

Pro:
  • Kompakte Bauweise
  • Auch für kleinere Ohren geeignet
  • Sehr angenehmer Sitz
  • JBL App mit vielen Funktionen
  • Starke Musikqualität mit Bass
  • Gute Akkulaufzeit
Kontra:
  • Wackeln leicht im Ohr
  • Ladecase etwas zu groß
90,00 € bei Amazon* 90,25 € bei OTTO*

Lieferumfang

Werfen wir einen kurzen Blick auf den Lieferumfang. Wir bekommen die Tune Buds Kopfhörer, ein Ladecase und drei verschiedene Ohraufsätze in S, M und L. Dazu erhalten wir das extrem kurze und orange Ladekabel inklusive der Beipackzettel.

Lieferumfang JBL Tune Buds

Design

Eine Besonderheit der JBL Tune Buds ist wohl das kompakte Design. Die Tune Buds sind ganze In-Ear Kopfhörer in ovaler Bauweise. Mit einer Größe von gerade einmal 2,4 x 1,7 x 2,5 cm (B x T x H) sind die Kopfhörer besonders klein und fallen selbst bei kleinen Ohren kaum auf. Die Verarbeitung fühlt sich wie von JBL gewohnt gut an. Bis auf das schlichte JBL Logo an der Seite sind die Kopfhörer in matt schwarz gehalten. Verfügbar sind die Kopfhörer in vier verschiedenen Farben: Weiß, Schwarz, Blau und Lila. Optisch gefallen mir die Kopfhörer ganz gut.

Das Ladecase besitzt auf der Vorderseite eine Akkustandsanzeige in drei Stufen und auf der Rückseite befindet sich ein USB-C Ladeanschluss. Das Ladecase ist für meinen Geschmack mit 5,8 x 4,3 x 2,2 (B x T x H) etwas zu groß geraten. Hier gibt es von der Konkurrenz bereits kleinere Gehäuse.

JBL Tune Buds im Ohr beim tragen

Tragekomfort

Durch die In-Ear Bauweise liegen die Tune Buds relativ tief im Ohr und schirmen die Außenwelt recht gut ab. Der Sitz ist insgesamt als sehr angenehm zu bewerten. Die Kopfhörer drücken nicht und werden auch nach langer Zeit nicht unangenehm. Allerdings sitzen die Tune Buds nicht all zu fest und wackeln immer mal wieder. Probiert auf jeden Fall alle Ohraufsätze einmal durch. Zum Joggen sind die Kopfhörer nur mäßig geeignet. Geschützt werden die JBL Tune Buds dafür ausreichend gut mit IP54 vor Staub, Wasser und Schweiß.

Verbindung

Die Verbindung der Tune Buds läuft über Bluetooth 5.3 Low Energy und ist damit besonders energiesparend. Bei der Erstverbindung nehmen wir die Kopfhörer aus dem Ladecase und schon startet sich ein Pop-Up Fenster an meinem Samsung Smartphone. Einfacher kann es nicht gehen.

JBL Tune Buds Bluetooth Kopfhörer

Steuerung

Die Steuerung funktioniert wie gewohnt per Touch an beiden Kopfhörern. Damit sind die Tune Buds sowohl zusammen, als auch einzeln nutzbar. Die Steuerung bietet alle notwendigen Funktionen wie Start, Stopp, Anruf annehmen oder ablehnen. Die Steuerung kann zusätzlich über die JBL App noch personalisiert werden. Auch die Lautstärkeregelung am Kopfhörer ist möglich, diese muss aber erst aktiviert werden. In meinem Test reagierte die Steuerung immer schnell und zuverlässig.

Akkulaufzeit JBL Tune Buds

Mikrofonqualität

Die zwei verbauten Mikrofone der Tune Buds machen in der Praxis leider nur eine mittelmäßige Figur. Die Qualität geht zwar insgesamt in Ordnung, die Tune Buds sind allerdings sehr anfällig für Atmungsgeräusche und Wind. Bei starken Umgebungsgeräuschen ist man zwar weiterhin gut zu verstehen, die Qualität der Aufnahme leidet aber deutlich.

Akkulaufzeit der JBL Tune Buds im Test

JBL verbaut im Ladecase der Tune Buds einen 750 mAh starken Akku. Damit schaffen die In-Ears eine Akkulaufzeit von 10 Stunden an den Kopfhörer und weitere 32 Stunden inklusive Ladecase. Eine maximale Laufzeit von 42 Stunden bei aktivierten ANC ist ein guter Wert und sollte für den normalen Alltag problemlos ausreichen. Zusätzlich bietet JBL eine Schnelladefunktion per USB-C, bei dem 15 Minuten aufladen für ganze Stunden 4 Musiklaufzeit ausreichen.

JBL Tune Buds Detailansicht

JBL App

Schauen wir uns kurz die JBL Headphone App an. In der App können wir zwischen drei Modis auswählen. ANC, Ambient Aware und Talk Thru. Beim ANC werden Umgebungsgeräusche unterdrückt, beim Ambient Aware werden die Umgebungsgeräusche weitergeleitet und im Talk Thru Modus können wir uns während wir Musikhören noch mit anderen unterhalten.

Das ANC ist zwar vorhanden aber die Geräuschreduzierung ist nicht besonders stark. Ungefähr 20 bis maximal 30 % weniger Umgebungsgeräusche. Ich persönliche schaltet das ANC lieber ab und spare mir den Akku. Der Ambient Aware und auch Talk Thru Modus funktionieren zwar gut, allerdings gibt es die ganze Zeit ein leichtes rauschen. Auch die eigene Stimme klingt etwas gewöhnungsbedürftig. Auch hier empfehle ich lieber den Akku zu sparen und auf die Modis zu verzichten.

Als nächstes können wir noch zwischen 6 Equalizern wählen und die Musikqualität individuell anpassen. Ich persönliche konnte durch die Equalizer keine Verbesserung feststellen. Im Bass Modus wird der Bass lediglich übersteuert. Aber das ist wie gesagt Geschmackssache. Danach können wir die Steuerung noch anpassen und per Smart Audio auswählen ob wir Musik hören oder einen Film schauen. Im Videomodus wird beispielsweise die Lippensynchronisierung verbessert. Zum Schluss gibt es noch eine Suchfunktion für die Kopfhörer und einen Energiesparmodus.

JBL App

Musikqualität

Kommen wir wohl zum wichtigsten Punkt eines Kopfhörers nämlich der Musikqualität. JBL setzt bei den Tune Buds auf 10 mm Treiber und legt in dieser Preisklasse die Messlatte mal wieder ein Stückchen höher. Ich persönlich bin von der Musikqualität mehr als begeistert. Der Grundsound ist ähnlich zu den JBL Tune Beam sehr füllig und als Voluminös einzuordnen. Der Bass ist ordentlich vorhanden und ist knackig präzise. Die Mitten sind griffig und die Höhen sind recht sauber ohne zu übersteuern. In dieser Preisklasse bekommen wir mit den JBL Tune Buds ein wirklich gelungenes Sounderlebnis. Weiter so.

Im Test Sehr Gut: 4,3 von 5 Sternen
JBL Tune Buds – Wasserresistente, True-Wireless In-Ear-Kopfhörer mit...

JBL Tune Buds*

Pro:
  • Kompakte Bauweise
  • Auch für kleinere Ohren geeignet
  • Sehr angenehmer Sitz
  • JBL App mit vielen Funktionen
  • Starke Musikqualität mit Bass
  • Gute Akkulaufzeit
Kontra:
  • Wackeln leicht im Ohr
  • Ladecase etwas zu groß
90,00 € bei Amazon* 90,25 € bei OTTO*

Mehr lesen:

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Letzte Aktualisierung am 22.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Design
Verarbeitung
Akkulaufzeit
Tragekomfort
Musikqualität
ANC
Telefonieren
Preis-Leistung

Kurz gesagt

Die JBL Tune Buds sind kompakte In-Ear Kopfhörer mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Die Kopfhörer bieten einen angenehmen Tragekomfort, eine starke Musikqualität mit ordentlich Bass und eine lange Akkulaufzeit. Abstriche muss beim ANC und bei der Telefonqualität gemacht werden. Insgesamt sind die JBL Tune Buds aber gelungene Kopfhörer mit Fokus auf die Musikqualität.
Dennis F.
Dennis F.
Dennis blickt auf eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung als Produkt- und Marketing- Manager in der Technikbranche zurück. Dabei war er sowohl bei renommierten Smartphone- als auch bei namenhaften IT- und Netzwerkherstellern tätig. Von der Produktentwicklung, dem technischen Service bis hin zur Produktvermarktung war Dennis an jeder Station maßgeblich mitbeteiligt. Seit 2019 ist Dennis zusätzlich als Technik-Redakteur bei Testventure.de tätig und stellt unseren Lesern sein Fachwissen bestmöglich zur Verfügung.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL

Die JBL Tune Buds sind kompakte In-Ear Kopfhörer mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Die Kopfhörer bieten einen angenehmen Tragekomfort, eine starke Musikqualität mit ordentlich Bass und eine lange Akkulaufzeit. Abstriche muss beim ANC und bei der Telefonqualität gemacht werden. Insgesamt sind die JBL Tune Buds aber gelungene Kopfhörer mit Fokus auf die Musikqualität.JBL Tune Buds im Test: Wie gut sind die kompakten In-Ears?