Razer Hammerhead true wireless im Test

Razer Hammerhead im Test – Ein Must-Have für Gamer?

Dein Abenteurer: Dennis F.

Mit den Razer Hammerhead true wireless gibt es ab sofort auch Bluetooth Kopfhörer speziell für Gamer. Razer wirbt dabei mit einem Gaming-Modus, der dank einer extrem niedrigen Eingangslatenz, eine verzögerungsfreie Sprachübertragung gewährleisten soll. Dadurch soll die Wiedergabe während des Gamings niemals stottern und bleibt immer Synchron. Wir haben die Kopfhörer im Apple-Design ausgiebig getestet und verraten dir, wie sich die Razer Hammerhead in der Praxis schlagen.

Quick-View

Razer Hammerhead True Wireless Earbuds - Kabellose Kopfhörer mit Ladecase, Bluetooth 5.0 Auto-Pairing, Wasserbeständiges IPX4-Design, Touch-aktiviert Und Kompatibel Mit Sprachassistenten

Pro:

  • Sehr gute Mikrofon-Qualität
  • Klarer & sauberer Sound
  • Guter Bass mit Bass-Boost
  • Gaming-Modus

Kontra:

  • Mikrofon etwas leise
  • Akkulaufzeit könnte besser sein
  • Kleiner Funktionsumfang

Anzeige




Review: Razer Hammerhead true wireless

Razer Hammerhead Ladeacse in Hosentasche

Design & Lieferumfang

Die Razer Kopfhörer ähneln sich aufgrund des Stab-Designs ziemlich stark den Apple-Airpods. An den Seiten ist allerdings das bekannte grüne Razer-Logo zu finden. Die Kopfhörer wirken sehr gut verarbeitet und sind nicht all zu groß. Das Ladecase ist mit 7,9 x 4,2 x 2,3 cm sehr kompakt und klein gebaut. Dadurch passt es ideal in jede Hosentasche und fällt überhaupt nicht auf.

Im Lieferumfang findet sich noch ein hochwertiges USB-C Ladekabel und ein Satz Gummiohraufsätze für die Kopfhörer. Die Gummiaufsätze sorgen dafür, dass die Kopfhörer im Ohr nicht verrutschen und noch fester sitzen. Während meines Tests habe ich die Aufsätze allerdings nicht benötigt.

Lieferumfang:

1x Bluetooth-Kopfhörer
1x USB-C Kabel
1x Gummi-Ohraufsätze

Jabra Elite 75t im Ladecase mit Kopfhoerern

Inbetriebnahme

Nehmen wir die Hammerheads also in Betrieb. Dazu installieren wir als Erstes die „Razer Hammerhead App“ aus dem Google Play oder App Store. Die App ist mit 13 MB sehr klein, bietet dafür allerdings auch nicht all zu viele Funktionen. Danach schalten wir am Smartphone Bluetooth ein und müssen in der App noch unserem Standort-Freigeben. Wir nehmen die Kopfhörer aus dem Ladecase und wählen die Hammerhead Kopfhörer in der App aus. Schon sind die Kopfhörer und Smartphone miteinander verbunden.

Tragekomfort

Das Tragen ist recht angenehm. Die Kopfhörer sind nicht all zu groß und passen sich gut meinem Ohr an. Auch während der Bewegung verrutschen diese kaum und sitzen fest im Ohr. Lediglich nach einer längeren Tragezeit wurden Sie etwas unbequem. Nach einigen Tagen hat man sich daran allerdings gewöhnt. Trotz des Stab-Designs, sind die Kopfhörer recht unauffällig im Ohr und gefallen mir optisch sehr gut. Die Kopfhörer sind aber keine klassischen in Ears. Die Hammerheads sitzen zwar fest im Ohr, liegen dabei aber nicht so tief im Gehörgang. Eine native in Ear Geräuschreduzierung ist dadurch also nicht vorhanden. Vom Tragekomfort gefiel mir das „halbe“ in Ear aber sehr gut.

Musik-Qualität

Die Musikqualität ist Razer gut gelungen. Besonders positiv sind die Mitteltöne zu erwähnen, der ganze Sound klingt wirklich sehr schön klar und sauber. Lediglich der Bass könnte stärker sein. In der App gibt es zusätzlich drei vorgefertigtes Equalizer um den Klang zu indivudalisieren. Hier kann zwischen Standard, Höhen-Boost und Bass-Boost gewählt werden.

Der Höhen-Boost gefiel mir persönlich nicht so gut. Der Bass-Bosst war dafür genau das was ich gesucht habe. Der Bass-Boost holt noch einiges aus dem Bass heraus und verstärke diesen enorm. Für mich war klar, Musik gehört wurde nur noch im noch im Bass-Modus. Selbst im Bass Modus ist der Bass aber nicht annähernd so stark wie z.B. der von den Jabra Elite 75T. Für die Preisklasse bietet Razer aber ein hervorragendes Klangpaket mit ausreichend Bass und klarem sauberen Sound.

Die Akkulaufzeit

Hier kommen wir wohl zum größten Manko der Razer Kopfhörer. Die Akkulaufzeit ist bei voller Nutzung leider nur ca. 4-5 Stunden lang. Am Ladecase können die Kopfhörer noch weitere 3-4 mal geladen werden und erreichen damit maximale Laufzeit von 16 Stunden. Trotzdem sind ca. 4-5 Stunden bei voller Ladung, etwas zu wenig. Andere Bluetooth Kopfhörer kommen bei voller Ladung auf bis zu 7 – 8 Stunden am Stück. Für längere Spiele Sessions oder lange Bahnfahrten sind die Razer Hammerhead leider nur bedingt geeignet. Wer allerdings keine 4-5 Stunden am Stück Musik hört, hat damit wohl keine Probleme.

3-4 Stunden am Kopfhörer
16 Stunden inkl. Ladecase

Beim Telefonieren

Die Qualität beim Telefonieren ist sehr gut. Mein Gesprächspartner konnte mich in jeder Situation immer klar und deutlich hören. Selbst in der Bahn oder in der Hamburger Innenstadt, filterte das Mikrofon die Umgebungsgeräusche sehr gut heraus und sorgte für eine störungsfreie Kommunikation.

Einziges Manko ist die Lautstärke. Sowohl ich an den Razer Kopfhörern, also auch mein Gesprächspartner, musste die Lautstärke der Telefonats auf das Maximum einstellen damit wir uns gut verstehen konnten. Aber selbst auf maximaler Lautstärke war das Razer Mikrofon, als auch mein Gesprächspartner noch viel zu leise. Ich hoffe hier bessert Razer per Software-Updaten noch nach. Sieht man von der Lautstärke ab, liefert Razer aber eine sehr gute Telefon-Qualität.




Die Bedienung

Die Razer Hammerheads können wie folgt bedient werden:

Start / Stopp
Song Überspringen
Anrufe entgegennehmen
Sprachassistenten
Gaming-Modus

Die Bedienung ist recht einfach und funktioniert per Touchscreen an beiden Kopfhörern. In der App gibt es ein schön gemachtes Tutorial, um die Steuerung zu lernen. In dem Tutorial kann jeder Befehl geübt werden und die App zeigt an, ob die Eingabe korrekt war. Das ist ein wirklich schönes Features und hilft besonders Einsteigern die Steuerung zu erlernen. Für die Lautstärke gibt es allerdings keine Funktion und lässt sich nur am Smartphone einstellen.

Funktionsumfang – Razer Hammerhead

Jabra Elite 75t in der Hosentasche beim Transport

Der Gaming-Mode

Razer wäre nicht Razer, wenn sie nicht ein Gaming Feature integrieren. Bei den Bluetooth Kopfhörern handelt es sich dabei um einen Gaming Modus mit einer ultra-niedrigen Eingangslatenz. Der Gaming Modus wird mit dreimal kurz und einmal lang drücken per Touch am Kopfhörer aktiviert. In diesem Modus wird die Eingangslatz auf 60 MS reduziert und sorgt für eine Verzögerungsfreie und synchrone Soundwiedergabe. Das ist besonders beim Gaming interessant. Hier können Stottern oder eine Asynchrone Wiedergabe schon einmal das Leben kosten. Wir finden, das ist ein nettes Features und geht in die richtige Richtung Innovationen einzubauen. Ob es zum Schluss aber über Sieg oder Niederlage entscheidet, muss jeder für sich selbst herausfinden.




IPX-Wasserschutz

Die Razer Hammerhead sind dank IPX4 vor Regen und Spritzwasser geschützt. Unter die Dusche oder zum Schwimmen sollten Sie allerdings nicht mitgenommen werden. Für leichte Regenspaziergänge sind sie aber geeignet. Welche Unterschiede es bei den verschiedenen IPX Klassen es gibt, findest du hier.

Jabra Elite 75t Ladecase offen

Fazit – Razer Hammerhead true wireless

Die Razer Hammerhead sind tolle Kopfhörer mit leichten schwächen und einem überschaulichen Funktionsumfang. Die Hammerheads bieten einen guten und klaren Sound mit ausreichend Bass im extra Bass-Boost Modus. Die Mikrofon-Qualität bei Telefonieren ist sehr gut und filtert Geräusche effizient heraus. Allerdings ist der Gesprächspartner selbst auf maximaler Lautstärke etwas zu leise. Der Gaming-Modus ist ein schöner Ansatz und bringt echte Innovation.

Die Akkulaufzeit hingegen ist mit 4-5 Stunden Laufzeit knapp bemessen und ist im Vergleich zur Konkurrenz etwas hinterher. Leider verzichtet Razer auf einen Großen Funktionsumfang wie Noise-Cancelling, Hear-Through-Technologie oder einen Annäherungssensor. Die Bedienung ist simpel und dank der Tutorial-App leicht zu erlernen. Bedienbar sind beide Kopfhörer per Touchscreen.

Razer bietet mit seinen Hammerhead ein soliden Kopfhörer mit klarem Sound, guter Mikrofon-Qualität und einer hochwertiger Verarbeitung. Verzichtet hat Razer dafür auf viele Funktionen und konzentriert sich eher auf die Basis-Features. Wer solide Kopfhörer ohne viel Schnick-Schnack sucht, für den sind die Razer Hammerhead einen Blick wert.

Testlogo Razer Hammerhead true wireless Gut Testventure

Im Test: Gut

Razer Hammerhead True Wireless Earbuds - Kabellose Kopfhörer mit Ladecase, Bluetooth 5.0 Auto-Pairing, Wasserbeständiges IPX4-Design, Touch-aktiviert Und Kompatibel Mit Sprachassistenten

Pro:

  • Sehr gute Mikrofon-Qualität
  • Klarer & sauberer Sound
  • Guter Bass mit Bass-Boost
  • Gaming-Modus

Kontra:

  • Mikrofon etwas leise
  • Akkulaufzeit könnte besser sein
  • Kleiner Funktionsumfang

Anzeige




Wie wir getestet haben

Die Razer Hammerhead haben mich gut zwei Wochen in meinem Alltag begleitet. Dabei habe ich viel wert auf eine Abwechslungsreiche Nutzung gelegt und versucht jedes Features bestmöglich in der Praxis nachzustellen. Getestet habe ich die Kopfhörer in der Bahn, im Auto, in der Hamburger Innenstadt aber auch in Ruhe zu Hause beim Zocken. Die Kopfhörer wurden vorwiegend an einem Android Smartphone getestet.

Bei unserer Bewertung spielt allerdings nicht nur die Qualität der Kopfhörer eine Rolle, sondern auch der Preis. Wir bewerten die Kopfhörer entsprechend Ihrer Preis/Leistung.

Warum du uns vertrauen solltest

Wir von Testventure haben schon ein Vielzahl von Bluetooth Kopfhörer getestet und haben daher den perfekten Vergleich zu anderen Herstellern. Dabei haben wir von günstigen Modellen, bis zu hin Spitzengeräten wie die Powerbeats Pro alles getestet und wissen was im jeweiligen Preisbereich möglich ist. Weitere Testberichte findest du auf unserer Website.

Zusätzlich blickt Testventure auf eine professionellen Sound-Technischen Hintergrund mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Radio- sowie der Fernsehindustrie zurück.

FAQs – Razer Hammerhead

Können mehrere Bluetooth Geräte gleichzeitig mit den Razer Kopfhörern verbunden sein (Multipairing)? 

Nein, das ist nicht möglich.

Wurde ein Näherungssensor verbaut?

Nein, die Kopfhörer bleiben an wenn Sie aus dem Ohr genommen werden.

Ist Noise-Canceling vorhanden?

Nein.

Wird Sprachsteuerung unterstützt?

Ja, die Hammerhead können mit allen gängigen Sprachsteuerungen am Smartphone genutzt werden (Google Assistant, Siri etc.)

Sind die Kopfhörer wasserdicht?

Die Razer Hammerheads sind mit IPX4 vor Spritzwasser geschützt. Weiter Info‘s zu den IPX-Klassen findest du hier.

Können beide Kopfhörer per Touchscreen bedient werden?

Ja, das geht.

Welche Bluetooth Version unterstützen die Kopfhörer?

Die Hammerheads unterstützen Bluetooth 5.0.

Können die Kopfhörer auch einzeln genutzt werden?

Ja, das ist möglich.

Über Razer

Razer wurde 2005 gegründet und ist eine Lifestyle Brand für Gamer. Weltweit betreibt Razer mehr als 18 Büros und ist durch sein einzigartiges Logo bekannt. Razer ist eine der führenden Marken in der USA, Europa und China. Mehr über Razer erfährst du hier.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Sie lesen gerade den Artikel:
Review der Razer Hammerhead true wireless

Hat dir der Artikel Razer Hammerhead im Test – Ein Must-Have für Gamer? gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar.

Wir freuen uns über jedes Feedback!