StartSmart HomeSkylight Frame digitaler Bilderrahmen im Test

Skylight Frame digitaler Bilderrahmen im Test

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Heute habe ich den digitalen Bilderrahmen Skylight Frame im Test. Was der Bilderrahmen alles kann und ob sich ein kauf lohnt, das erfährst du hier.

Schnellübersicht
Skylight Frame - WLAN Digitaler Billderrahmen, 10 Zoll Touch-Screen, Fotos...

Skylight Frame

Pro:
  • Magentische Halterung
  • Auto. Hoch- und Querformat
  • Bildübertragung funktionierte immer einwandfrei
Kontra:
  • Telefonnummer und E-Mail müssen hinterlegt werden
  • Display sehr dunkel und spiegelt stark
  • Display etwas unscharf und blaustichig
  • Viele Funktionen nur als Abo
  • Kein SD-Karten-Slot oder USB-Anschluss
214,10 € bei Amazon*

Der Skylight Frame im Detail

Skylight Frame digitaler Bilderrahmen im Test

Schauen wir uns den digitalen Bilderrahmen also einmal im Detail an. Wir können zuerst zwischen zwei Größen wählen. 10 oder 15 Zoll. Ich habe die 10 Zoll Variante im Test. Den Bilderrahmen können wir entweder im Hochformat oder im Querformat hinstellen. Auf der Rückseite gibt es dafür einen Ständer der sogar magnetisch ist. Die Displayfläche ist insgesamt aber nur sehr klein. Rundherum haben wir einen riesigen Rahmen in Weiß und dazu noch einen in Schwarz. Die Übertragung der Bilder funktioniert ausschließlich über die Cloud. Wir können also keinen USB-Stick oder eine SD-Karte anschließen. Insgesamt bekommen wir 8 GB Speicherplatz.

Magentische Halterung vom Bilderrahmen

Die Installation

Bei der Installation müssen wir dazu eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer hinterlegen. Das ist leider Pflicht. Außerdem erstellen wir für den Bilderrahmen eine eigene E-Mail-Adresse. Hier können wir dann unsere Fotos hinschicken. Diese werden dann abgerufen und am Bilderrahmen dargestellt. Wer also die E-Mail-Adresse vom Bilderrahmen hat, der kann auch von unterwegs aus Bildern zum Bilderrahmen schicken.

Hochladen von Fotos auf dem Skylight Frame

Das Display

Hochformat- und Querformatbilder werden automatisch erkannt. Und je nachdem wir den Bilderrahmen hinstellen dreht dieser die Anzeige mit. Über den Touchdisplay können wir dann einzelne Bilder verschieben oder löschen. Auch eine Timer-Funktion ist zusätzlich vorhanden.

Die Qualität der Bilder ist aber leider nur mäßig. Mit 1200 x 800 Pixeln wirkt alles etwas unscharf. Bei dieser kleinen Displaygröße wirklich sehr schade. Außerdem ist das Display sehr dunkel wodurch es sich extrem stark spiegelt.

Videos, verschiedene Bildergalerien und auch eine Kalenderfunktion sind zwar möglich, allerdings benötigen wir dafür ein monatliches Abo. Das finde ich persönlich für einen Kaufpreis von über 100 Euro (Stand. Dez. 2023) schon recht grenzwertig. Ohne Abo können wir also nur Fotos abrufen und einen Timer setzen.

Touchdisplay Skylight Frame

Das Fazit: Der Skylight Frame im Test

Fassen wir meine Erfahrungen also einmal zusammen. Die Verarbeitung ist in Ordnung und die magnetische Halterung ist ausreichend stabil. Die Qualität der Fotos ist dafür leider nicht die beste. Das Display ist recht dunkel und spiegelt sehr stark. Auch das wir eine Telefonnummer hinterlegen müssen und alle Bilder direkt über die Cloud abgerufen werden finde ich etwas unnötig.

Dazu kommt der versuch auch nur kleinste Funktionen direkt als Abo zu verkaufen. Das Menü und die App sind übrigens ausschließlich in Englischer Sprache verfügbar. Auch der extrem große Rahmen um das eigentliche Display ist für mich deutlich zu groß geraten. Das Hinzufügen von Fotos über die Cloud hat aber dafür problemlos und schnell funktioniert.

Im Test Befriedigend: 3,0 von 5 Sternen
Skylight Frame - WLAN Digitaler Billderrahmen, 10 Zoll Touch-Screen, Fotos...

Skylight Frame

Pro:
  • Magentische Halterung
  • Auto. Hoch- und Querformat
  • Bildübertragung funktionierte immer einwandfrei
Kontra:
  • Telefonnummer und E-Mail müssen hinterlegt werden
  • Display sehr dunkel und spiegelt stark
  • Display etwas unscharf und blaustichig
  • Viele Funktionen nur als Abo
  • Kein SD-Karten-Slot oder USB-Anschluss
214,10 € bei Amazon*

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Design
Lieferumfang
Anschlüsse
Installation
Display
Funktionsumfang
Preis-Leistung

Kurz gesagt

Das Display vom Skylight Frame konnte uns im Test leider nicht überzeugen. Das hinzufügen von Fotos oder die automatische Quer- und Hochformaterkennung hat dafür sehr gut funktioniert.
Dennis F.
Dennis F.
Dennis blickt auf eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung als Produkt- und Marketing- Manager in der Technikbranche zurück. Dabei war er sowohl bei renommierten Smartphone- als auch bei namenhaften IT- und Netzwerkherstellern tätig. Von der Produktentwicklung, dem technischen Service bis hin zur Produktvermarktung war Dennis an jeder Station maßgeblich mitbeteiligt. Seit 2019 ist Dennis zusätzlich als Technik-Redakteur bei Testventure.de tätig und stellt unseren Lesern sein Fachwissen bestmöglich zur Verfügung.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL

- Anzeige -