StartLifestyleSennheiser HD 450BT im Test

Sennheiser HD 450BT im Test

Wilkommen Abenteurer,

unser heutiges Testabenteuer dreht sich um die Sennheiser HD 450BT. Die HD 450BT sind Over-Ear Bluetooth Kopfhörer mit eingebauten Mikrofon, die sowohl für zu Hause als auch für unterwegs geeignet sind. Sennheiser verspricht dabei tolle Funktionen wie aktives Noise cancelling und einen Equalizer per Smartphone App. Zusätzlich gibt es satten Sound und eine extrem lange Akkulaufzeit mit kurzer Ladezeit. Wie sich die Sennheiser HD 450BT im Alltag schlagen und ob sich ein Kauf lohnt, erfährst du in unserem großen Praxistest.

Schnellübersicht
Sennheiser 508387 HD 450BT Kabelloser Kopfhörer mit aktiver...

Sennheiser HD 450BT

Pro:
  • Guter Sound
  • Starkes Noise cancelling
  • Hochwertig verarbeitet
  • Sehr gutes Mikrofon
Kontra:
  • Schlichter Funktionsumfang
  • Bedienung Gewöhnungsbedürftig
113,99 € bei Amazon*

Anzeige

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sennheiser HD 450BT im Test

Sennheiser HD450 BT Kopfhörer steht

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Wie von Sennheiser erwartet, machen die Kopfhörer einen guten Eindruck. Aktuell sind die Kopfhörer in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. In unserem Test stellen wir euch die weißen Kopfhörer vor.

Der Kopfhörer ist hochwertig verarbeitet und fühlt sich gut in der Hand an. Die Kopfhörer lassen sich weit auseinander biegen und zeigen dabei keine Abnutzungserscheinungen. Die Ohrmuscheln sind sowohl horizontal als auch vertikal bis zu einem bestimmten Grad drehbar und passen sich gut der jeweiligen Situation an. Die Ohrpolster sind Ohr-Umschließend und schirmen die Außenwelt sehr stark ab. Die Polster sind zwar weich aber auch robust und zusätzlich bei Bedarf austauschbar.

Die Sennheiser HD 450BT sind einklappbar und können in der mitgelieferten Tragetasche problemlos transportiert werden. Die Tragetasche sieht schick aus und bietet genügend Platz für den Kopfhörer, als auch für die beiden mitgelieferten Kabel. Die Sennheiser HD 450BT sind mit einem USB-C Ladeanschluss und einem Audio-Jack Klinkenanschluss für die kabelgebundene Nutzung ausgestattet.

Lieferumfang:

  • Sennheiser HD 450BT Bluetooth-Kopfhörer
  • Tragetasche
  • USB-C Ladekabel
  • Audiojack (Klinken-Kabel)
  • Schnellstartanleitung
Sennheiser HD 450BT in Tasche

Steuerung & Anschlüsse

Die Sennheiser verfügen über eine große Palette an Steuerungsmöglichkeiten. Die Steuerung muss aufgrund der vielen Tasten allerdings erst gelernt werden um diese flüssig zu beherrschen. Dafür lohnt sich ein Blick in die Sennheiser App. Dort findet sich eine ausführliche Beschreibung zu jeder Taste.

Es gibt folgende Steuerungsmöglichkeiten

  • ANC (Noise cancelling) An / Aus
  • Anrufe Annehmen / Ablehnen / Beenden
  • Laustärke + / –
  • Play / Pause
  • Musik Vor / Zurück
  • Bluetooth-Pairing

Ein Annäherungssensor ist bei den HD 450BT allerdings nicht vorhanden. Die Musik geht also nicht automatisch aus, wenn die Kopfhörer vom Kopf genommen werden.

Sennheiser HD 450BT zusammengeklappt - gefaltet

Die Soundqualität des Sennheiser HD 450BT

In Puncto Musikqualität unterstützt der Sennheiser HD 450BT Kopfhörer folgende Codecs SBC, AAC, AptX und AptX Low Latency. Sofern ihr die Standard Streamingdienste wie Spotify oder Apple Music nutzt, seid ihr mit dem HD 450BT sehr gut ausgestattet. Solltet ihr bessere Musikqualität in Erwägung ziehen müsstet ihr den Kopfhörer über Kabel anschließen. Achtet darauf, dass eure Quelle beispielsweise das Smartphone, die gleichen Codecs unterstützt wie euer Kopfhörer. So vermeidet ihr unnötige extra Komprimierungen.

Grundsätzlich kann gesagt werden der HD 450BT hat einen soliden und cleanen Sound ohne Frequenzbereiche überzubetonen. Befinden wir uns in der Musik des Hip-Hops gibt der Kopfhörer eine klare und präsente Stimme wieder. Das Bassfundament ist ok, drück aber leider nicht. Diejenigen, die ohne gefühlten Sub-Bass nicht leben können, kommen hier leider nicht auf ihre Kosten.

Dafür kommen im Rock-Pop Bereich die einzelnen Instrumente gut und echt rüber. Die tiefen und normalen Mittenfrequenzen sind ausgewogen für warme Cello-Klänge oder fette Gitarrenwände.Die Höhenpräsenz ist solide, ohne Ausreißer nach oben oder unten. Für Bassliebhaber wie uns hätten wir uns einen etwas drückenderen Bass gewünscht.

Insgesamt bieten die Sennheiser HD 450BT aber ein ausgewogenes und gutes Sounderlebnis das eine Menge Spaß macht.

Beim Telefonieren

Beim Telefonieren zeigen die Sennheiser HD 450BT eine weitere stärke. Der eingehende Sound des Gesprächspartners ist sehr klar und gut zu verstehen. Aber auch das eigene Mikrofon leistet tolle Arbeit. Wir haben die Kopfhörer in einem lauten Serverraum sowie an einer vierspurigen Straße getestet. Unser Gesprächspartner konnte uns immer klar und deutlich verstehen. Die Umgebungsgeräusche werden sehr gut herausgefiltert und beeinträchtigen das telefonieren kaum. Bei vielen anderen Kopfhörern sind starke Umgebungsgeräusche meist ein großes Problem, bei den Sennheiser HD 450BT ist das allerdings kaum spürbar.

Sennheiser HD 450BT Tasten Steuerung

ANC – Noise cancelling (Geräuschreduzierung)

Beim Noise cancelling macht Sennheiser einen sehr guten Job. Aktiviert wird das aktive Noise-Cancelling (ANC) über eine spezielle Taste. Dabei nimmt das Mikrofon die Umgebungsgeräusche auf und sendet spezielle Sounds an das Ohr um diese zu neutralisieren. Das funktioniert ist der Praxis ganz wunderbar. In Kombination mit der Over-Ear Bauweise, kann fast die komplette Umgebung ausgeblendet werden.

Selbst an einer vierspurigen Straße, konnte ich fast ungestört meine Musik genießen. Gerade in lauten Großstädten wie Hamburg ist das ein sehr gutes Feature. Leider gibt aber kein Bestätigungston, ob das Noise cancelling an den Kopfhörern aktiviert oder deaktiviert ist. Hier muss jedes Mal erneut getestet werden, in welchem Modus sich die Kopfhörer gerade befinden.

Mehr über ANC erfährst du hier

Der Tragekomfort

Die Sennheiser HD 450BT sind sehr bequem und werden auch nach einigen Stunden nicht wirklich unangenehm. Die Ohrpolster sind Ohr-Umschließend und schirmen die Umgebungsgeräusche extrem stark ab. Der Kopfhörer passt sich gut den Kopf an und sitzt ziemlich fest. Die Innenseite des Kopfhörerbügels ist gummiert und dadurch sehr rutschfest.

Die Smart Control App

Die Sennheiser Smart Control App bietet neben einer Akkuzustandsanzeige noch einen Sound-Equalizer. Über diesen können vier voreingestellte Modi gewählt werden um Höhen und Tiefen zu verändern. Eine manuelle Ausrichtung ist auch möglich. Im Equalizer lassen sich aber nur die Höhen und Tiefen anpassen. Einen Bass-Boost oder ähnliche Features sind nicht vorhanden. Der weitere Funktionsumfang der App ist recht schlicht gehalten. In der App kann lediglich der Akkustand eingesehen und der Equalizer angepasst werden. Vielleicht legt Sennheiser in Zukunft noch ein paar Features nach.

Die Akkulaufzeit

Sennheiser wirbt mit einer Akkulaufzeit von 30 Stunden an, was auch ungefähr unserem Testergebnis entspricht. Eine Laufzeit von 30 Stunden ist für Bluetooth Kopfhörer sehr viel und für den normalen Alltag mehr als ausreichend. Aufgeladen werden die Kopfhörer über das mitgelieferte USB-C Ladekabel.

Bedienung Sennheiser HD 450BT werden getragen

Fazit – Sennheiser HD 450BT

Die Sennheiser HD 450BT sind sowohl schicke als auch leistungsstarke Bluetooth Kopfhörer. Die Verarbeitung ist Hochwertig und der Sitz ist angenehm fest. Positiv hervorzuheben ist das starke Noise cancelling des Kopfhörers. Zusammen mit der Over-Ear Bauweise, reduziert das Noise cancelling die Umgebungsgeräusche auf ein Minimum. Selbst an einer viel befahrenen Straße kann fast ungestört Musik gehört werden.

Sehr gut gefallen hat uns auch das verbaute Mikrofon. Die Aufnahmequalität war trotz starken Umgebungsgeräuschen stehts klar und deutlich. Die Soundqualität ist ausgewogen mit guten Höhen und Tiefen. Über die Smartphone App können zusätzlich noch individuelle Einstellungen per Equalizer vorgenommen werden. Der Bass ist ausreichend aber nicht überragend.

Für Bassliebhaber vielleicht sogar etwas zu schwach. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, lässt sich aber über die Smartphone App leicht erlernen. Die Akkulaufzeit ist mit seinen 30 Stunden sehr lang und reicht auch für weite Strecken vollkommen aus. Der Funktionsumfang der App hingegen ist etwas zu schlicht. Hier hätten wir uns noch einen zusätzliche Features wie einen Bass-Boost oder andere Musik-Presets gewünscht.

Alles in allem bietet Sennheiser mit den HD 450BT aber ein gelungenes Gesampaket für zu Hause und Unterwegs an. Wer viel Wert auf ein starkes Noise cancelling, ein gutes Mikrofon und ausgewogenen Sound legt, für den sind die Sennheiser HD 450Bt perfekt geeignet.

Im Test: 4,0 von 5 Sternen
Sennheiser 508387 HD 450BT Kabelloser Kopfhörer mit aktiver...

Sennheiser HD 450BT

Pro:
  • Guter Sound
  • Starkes Noise cancelling
  • Hochwertig verarbeitet
  • Sehr gutes Mikrofon
Kontra:
  • Schlichter Funktionsumfang
  • Bedienung Gewöhnungsbedürftig
113,99 € bei Amazon*

Anzeige

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Hat dir der Artikel Sennheiser HD 450BT im Test – Der perfekte Noise cancelling Kopfhörer? gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar.

Wir freuen uns über jedes Feedback!

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dennis F.
Dennis blickt auf eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung als Produkt- und Marketing Manager in der Technikbranche zurück. Dabei war er bei renommierten Smartphone- als auch namenhaften IT- und Netzwerkherstellern tätig. Von der Produktentwicklung, dem technischen Service bis hin zur Produktvermarktung, war Dennis an jeder Station maßgeblich mitbeteiligt. Seit 2019 ist Dennis zusätzlich als Technik-Redakteur bei Testventure.de tätig und stellt unseren Lesern sein Fachwissen bestmöglich zur Verfügung.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

1 Kommentar

  1. Was mich an an den Beiträgen leider etwas stört, da hier nirgends wirklich spezifisch auf die Klangqualität eingegangen wird. Überall lese ich bloß Bass, Bass und Tiefenbetonung, zu Schwach und Mau usw.

    Ich weiß nicht an was eure / deine Ohren gewöhnt sind. Hier wird bloß auf Frequenzen eingegangen und erwähnt von 20 bis 120 hoch, um bei dem Modell ganz penibel zu sein von 18 auf 120. Und was ist mit den Frequenzen abseits der 120hz bis hin zu den 22khz ? Sind diese nicht erwähnenswert ? Klar, das mag von mir jetzt etwas Streng oder Plötzlich wirken, aber ich sage nunmal das, was mir bei Lesen dieses Tests auffällt und das stört mich regelrecht. Solche Beiträge sind einer der wenigen Gründe warum ich mir diesbezüglich des Themas Audiotechnik und Kopfhörer einzig und allein auf Amerikanische oder Englichsprachigen Platformen aufhalte und belehren / informieren lasse. Als einziger und guter Youtuber auf dem Gebiet fällt mir Damir Franc ein, was jetzt keine Werbung, sondern einen Fakt darstellen soll.

    Meine Verbesserungsvorschläge (müssen nicht beachtet werden, bringen euch aber ein gutes Stück nach Vorne):
    Hier wird nicht auf die Spezifische Features eingegangen die der Kopfhörer drastisch von anderen Modellen auf dem Markt unterscheidet, da diese über SBC, AAC und aptX und wenn ich mich nicht irre noch über aptX ll verfügen, hochwertige Codecs sorgen für meist eine wesentlich geringere Latenz und auch einer deutlich geringeren anfallenden Komprimierung der Audiodatei.
    Des weiteren wird weder im Video (war auch bloß ein Unboxing) noch hier im Test ausdrücklich auf die Klangqualität eingegangen, das einzige was ich jetzt weiß, das diese „Tiefenbetonungstechnisch“ für deine Verhältnisse zu Schwach auf der Brust sind. Das Bassheads jetzt bei Sennheiser nicht die erste Anlaufstelle sind dürfte jetzt keinen verwundern, aber diese bieten nunmal auch weitaus mehr als bloß die Betonung der Tiefen Frequenzen.
    Kannst ruhig auf deine genaueren Eindrücke gehen, wie dir die Klangcharakteristik gefällt oder nunmal auch missfällt. Wie sind die Bässe denn genau ? Fein dosiert ? Knackig ? Kickend ? Punchy ? Flach ? Platt ? Dünn ? Dröhnend ? Wummernd ? Oder wie Klingen Stimmen ? Männliche, sowohl auch weibliche ? Kommen beide Arten gut zur Geltung ? Werden diese verfärbt, wenn ja wie ? Klingen sie eher warum und dunkel oder doch eher kalt oder blass ? Wie sieht es aus wenn viele Instrumente anfangen ihr Stück zu spielen ? Alles gut differenziert und sauber von einander raushörbar ? Wie sieht es mit der Soundstage, das durch den Stereo Kopfhörer ermöglicht wird ? Wie sieht es mit der Betonung der Höhen aus ? Klar ? Brillant ? Abgerundet und weich ? Recht Schwach und Dumpf ? Beißend indem sie zischen ? Wie Klingen diese auf verschiedenen Genren, verschiedenen Küsntlern, wie eben auch erwähnt bei verschiedenen Stimmen und dann dazu ein Fazit abgehen und auch gerne einzelne Titel bennen, die einem in Erinnerung geblieben sind und beschreiben wie es sich anhört oder angefühlt hat.
    Worüber wurde gehört ? Welche Lieder wurden gehört. Fragen über Fragen.

    Und noch eine Kleine Anmerkung: Das Bewertungssystem ist immernoch recht schwach / undurchsichtig und meist nicht sonderlich verständlich. Es ist ein Klasse Kopfhörer, ich hatte den Vorgänger und kann bloß Positives aufzählen, aber wieso hat dieser jetzt bloß 4 Sterne bekommen ? Das wird mir nicht ersichtlich. Liegt es an der Steuerung ? An dem Fünkchen zu wenig Bass ? Die Pro und Con list ist schon recht Praktisch, aber da fände ich ein Bewertungssystem wie auf Kopfhoerer.de Sinnvoller bzw. besser gelöst. Da sieht man direkt auf einen Blick was die Stärken und Schwächen des Modells sind, was bei der Bewertung nicht einsehbar wird (Klar kann auch so bleiben wenn euch diese Lösung besser gefällt, wenn ja würde ich gerne wissen wieso ?).

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

BELIEBTE ARTIKEL