StartComputerWQHD oder 4K?

WQHD oder 4K?

Noch vor einigen Jahren galt die Full HD (Full High Definition) Auflösung als absoluter Standard. Mittlerweile hat sich jedoch auf dem Markt für Bildschirme einiges getan und die Full-HD-Auflösung scheint langsam aber sicher abgelöst zu werden. Die beiden neueren Bildschirmauflösungen, welche derzeit am beliebtesten sind, hören auf die Namen WQHD und 4K. Was genau beide auszeichnet, welche Besonderheiten sie aufweisen und welche Auflösung für welchen Zweck am besten geeignet ist, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Was ist WQHD?

WQHD steht für Wide Quad High Definition. Die Bezeichnung rührt daher, da die Auflösung das Vierfache der normalen HD-Auflösung von 720p besitzt. Das vorangestellte W, welches für Wide steht, bezeichnet dabei das breite Seitenverhältnis von 16:9.

  • Die Auflösung beträgt 2.560 x 1.440 Pixel
  • Ein WQHD-Display hat dieselbe Auflösung, wie 4x HD-Displays
  • Die Auflösung wird auch mit 1440p bezeichnet
  • WQHD-Displays werden vorwiegend bei PC-Monitoren eingesetzt
  • WQHD ist ein 16:9-Format

Was ist QHD?

Die Bezeichnung QHD sorgt oftmals für Verwirrung. Viele Menschen vermuten dahinter einen Nachfolger oder den Vorgänger von WQHD, dies ist jedoch falsch. Bei der Bezeichnung QHD handelt es sich einfach um ein Synonym für WQHD. Der offizielle Nachfolger der WQHD-Auflösung ist die Consumer-Variante der 4K-Auflösung mit der Bezeichnung UHD (Ultra-High-Definition), welche bevorzugt bei Fernsehern eingesetzt wird.

4K Auflösung – das bessere WQHD?

Eine weitere neue Bildschirmauflösung ist die 4K-Auflösung. Diese bietet stattliche 4.096 x 2.160 Pixel. Grundlegend gilt damit die 4K-Auflösung als bessere und leistungsfähigere Alternative. Ob jedoch der Griff zum 4K-Monitor die richtige Wahl ist, lässt nicht einfach mit Ja oder Nein beantworten. Hier spielen einige weitere Faktoren eine tragende Rolle bei der Kaufentscheidung.

Die Entscheidung hängt von der Hardware ab

Ob Sie lieber zum 4K-Gerät oder zum QHD-Bildschirm greifen sollten, hängt vom jeweiligen Einsatzgebiet und der vorhandenen Hardware ab. Bei Fernsehgeräten ist die 4K-Auflösung beziehungsweise das Ultra-High-Definition-Format, welches eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel besitzt, eher vertreten. Die richtige 4K-Auflösung finden Sie lediglich bei PC-Bildschirmen. Hier sollten Sie auch nur zum 4K-Monitor greifen, wenn ihre vorhandene Hardware eine entsprechende Auflösung flüssig und ruckelfrei wiedergeben kann. Ausschlaggebend ist hierfür meistens die Grafikkarte.

Informieren Sie sich vorab, ob Ihre Grafikkarte und die restlichen Komponenten für solche hohen Auflösungen geeignet sind. Anderenfalls greifen Sie besser zu einem günstigeren, aber ebenfalls sehr gutem WQHD-Bildschirm. Sollte Ihre Hardware nämlich für die WQHD-Auflösung ausgelegt sein, dann kann Sie ihr volles Potenzial entfalten und Sie fahren mit einem solchen Bildschirm deutlich besser.

Beide Auflösungen haben ihre Vorteile

Grundlegend lässt sich also sagen, trotz der deutlich besseren Auflösung von 4K ist diese nicht immer die beste Wahl. Abhängig von der persönlichen Hardware und ob es um das Panel eines Fernsehers oder eines Gaming-Monitors geht, kann entweder das eine oder das andere die richtige Wahl sein. Die endgültige Entscheidung liegt am Ende bei Ihnen als Verbraucher.

Alle Monitor Auflösungen im Überblick:

NameAuflösung
8K7680 x 4320 Pixel
4K3840 x 2160 Pixel
WQHD2560 x 1140 Pixel
Full HD1920 x 1080 Pixel
HD1280 x 720 Pixel
Vorheriger ArtikelDie besten Bluetooth Kopfhörer 2021
Nächster ArtikelWas ist G-Sync?
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

BELIEBTE ARTIKEL