StartComputerNoctua NH-U12S REDUX im Test

Noctua NH-U12S REDUX im Test

Der NH-U12S REDUX ist ein kostengünstiger Hochleistungs-CPU-Kühler aus dem Hause Noctua. Die Redux Version ist eine leicht veränderte Variante des beliebten NH-U12S und wurde besonders auf Preis-Leistung getrimmt. Neben einer starken Kühlleistung soll der CPU-Kühler auch mit einer schmalen Bauweise und einem leisen Betrieb unter Volllast punkten. Wir haben den Noctua NH-U12S REDUX einen CPU-Stresstest unterzogen und mehrere Stunden beim Gaming getestet. Wie der CPU-Lüfter abgeschnitten hat, erfährst du in diesem Artikel.

Schnellübersicht
Noctua NH-U12S Redux, Hochleistungs-CPU-Kühler mit NF-P12 redux-1700 PWM 120mm...

Noctua NH-U12S Redux*

Der Noctua NH-U12S-REDUX ist ein hochwertiger und schlanker CPU-Kühler der sowohl im Single- aus auch im Dual-Lüfter Modus betrieben werden kann. In unserem Test, überzeugte der Noctua NH-U12S-REDUX mit einem einfachen Einbau, einer kompakten Bauweise und einer starken Kühlleistung.
49,99 € bei Amazon* Zum Idealo Preisvergleich*

Noctua NH-U12S REDUX Test

Design und Lieferumfang

Die Verarbeitung des NH-U12S REDUX ist wie von Noctua gewohnt sehr hochwertig. Der Kühler ist besonders kompakt gebaut und misst gerade einmal 12,5 x 7,1 x 15,8 cm inklusive Lüfter. Dank des schmalen Designs, sollte der Lüfter universal auf alle Mainbords passen und keine RAM-Slots blockieren. Der CPU-Kühler verfügt außerdem über einen grauen Frontlüfter mit 450 bis 1700 RPM (NF-P12 redux). Die Bodenplatte sowie die vier 6-mm Heatpipes sind aus vernickeltem Kupfer und die Kühlrippen aus Aluminium gefertigt. Eine Wärmeleitpaste (NT-H1) ist direkt auf den Lüfter vorappliziert und damit nicht mehr im Lieferumfang enthalten. Das macht den Einbau insgesamt um einiges schneller. Im Lieferumfang befinden sich noch 4x Anti-Vibrations-Pads, ein Paar Lüfter-Montageklammern sowie das SecuFirm2 Montage-Kit.

Kompatibilität

Der Noctua NH-U12S REDUX ist universal mit allen gängigen Intel- und AMD-Prozessoren sowie ATX oder Micro-ATX Mainboards kompatibel. Die geringe Bauhöhe von 15,8 cm ermöglicht zusätzlich den Einsatz in fast allen Midi-Towern. Kurz gesagt, wer kein besonders spezielles Setup Zuhause hat, für den wird der Noctua NH-U12S REDUX definitiv passen.

Vorhandene Montagesystem für:
Intel LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156, LGA1200, LGA2011, LGA2066 & AMD AM4.

Passend für folgende CPU’s:
Intel Core i9, i7, i5, i3 (z.B. 11900K, 11700K, 10900K, 10980XE) und alle AMD Ryzen (z.B. 5950X, 5900X, 5800X, 5600X).

Unser Test-Setup

  • Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X Eight-Core 3,4 GHz
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti
  • Mainboard: MSI X370 Gaming Plus
  • RAM: 16 GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 Dual Kit
  • Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3

Optionaler Dual-Lüfter

Der NH-U12S REDUX kommt zwar standardmäßig nur mit einem Lüfter, kann aber problemlos um einen zweiten Lüfter erweitert und im Dual-Modus betrieben werden. Das erhöht die Lüfterleistung um 1 – 3 °C.

In unserem Test haben wir den NH-U12S REDUX zusätzlich mit einem zweiten Lüfter dem NA-FK1 REDUX* auf der Rückseite ausgestattet um die maximale Performance herauszuholen.

Noctua NH-U12S Redux Dual Lüfter
Zusatzlüfter
Noctua NA-FK1 Redux, Zweitlüfter-Set für NH-U12S Redux CPU-Kühler

NA-FK1 REDUX*

Zusätzlicher Lüfter für den NH-U12S REDUX um den CPU-Kühler im Dual-Lüfter Modus zu betreiben. Holt das Maximum aus dem Kühler heraus.
16,99 € bei Amazon*

Einbau des NH-U12S REDUX

Der Einbau des NH-U12S REDUX ist ziemlich einfach und kann problemlos mit einem handelsüblichen Schraubenzieher bewältigt werden. In meinem Beispiel wurde der Lüfter auf ein AM4 Sockel verbaut. Als erstes verteilen wir die Anti-Vibrations-Pads und verschrauben die Lüfter-Montageklammern auf den Pads. Achtet darauf das sich die Montageklammern nach außen wölben.

Da die Wärmeleitpaste schon vorappliziert ist, müssen wir den Kühler jetzt nur noch auf den CPU-Sockel stellen und die beiden Schrauben an der Seite festziehen. Danach müssen wir nur noch die Lüfter über die Klammern and dem Kühlkörper befestigen und am Mainboard anschließen. Schon haben wir es geschafft, der Lüfter ist fertig Montiert. Der ganze Einbau dauerte insgesamt nur wenige Minuten.

Temperatur und Stresstest

Beim Stresstest haben wir die Zimmertemperatur auf 21° vorgeheizt und den Noctua NH-U12S REDUX mit und ohne Dual-Lüfter getestet. Die Temperatur wurde während eines CPU-Stresstests, beim Gaming und im Idle-Modus überwacht.

Noctua NH-U12S Redux CPU-Stresstest mit Temperatur
Den CPU-Stresstest haben wir mit folgenden Programmen durchgeführt: CPUID HWMonitor, CPUID CPU-Z MSI, MSI Command Center, Prime 95

Während des CPU-Stresstests schaffte der Noctua eine maximale Temperatur von 54°C. Beim Gaming in Red Dead Redemption 2 (Max. Settings WQHD) kam der NH-U12S REDUX im Durschnitt auf nur 40°C und im Idle-Modus kamen wir auf kühle 30°. Der Lüfter wurde mit 1330 RPM von maximalen 1700 RPM unter Volllast auch nicht komplett ausgereizt und die Lautstärke war in meinem gedämmten Gehäuse kaum wahrzunehmen. Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis.

  • CPU-Stresstest: 54°C, 1330 RPM
  • Gaming: 40°C, 1100 RPM
  • Idle: 30°C, 1005 RPM

Fazit: Noctua NH-U12S REDUX

Der Noctua NH-U12S REDUX bietet einen wirklich hochwertigen Lüfter zu einem angemessenen Preis. Die Verarbeitung ist hervorragen und die Kühlleistung ist mehr als zufriedenstellend. Der Einbau war in wenigen Minuten erledigt und konnte auch mit einem handelsüblichen Schraubenzieher montiert werden. Das schmale Design ermöglicht zusätzlich einen Einbau in kleine Gehäuse und blockiert keine RAM-Slots. Beim CPU-Stresstest konnten wir den Kühler nicht an sein Maximum heranbringen und schafften max. 54°C bei 1330 RPM.

Die Lautstärke ist selbst unter Volllast in einem gedämmten Gehäuse kaum zu hören und eignet sich auch für Ultra Silence Systeme. Für alle die noch das Maximum aus dem Lüfter herausholen möchten, den empfehlen wir den NA-FK1 REDUX Zusatzlüfter zu verbauen. Wir sind mit dem Noctua NH-U12S REDUX sehr zufrieden und vergeben verdiente 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Im Test: 4,5 von 5 Sternen
Noctua NH-U12S Redux, Hochleistungs-CPU-Kühler mit NF-P12 redux-1700 PWM 120mm...

Noctua NH-U12S Redux*

Der Noctua NH-U12S-REDUX ist ein hochwertiger und schlanker CPU-Kühler der sowohl im Single- aus auch im Dual-Lüfter Modus betrieben werden kann. In unserem Test, überzeugte der Noctua NH-U12S-REDUX mit einem einfachen Einbau, einer kompakten Bauweise und einer starken Kühlleistung.
49,99 € bei Amazon* Zum Idealo Preisvergleich*

Technische Daten

CPU-Kühler Spezifikationen NH-U12S REDUX
Abmessungen inkl. Lüfter 125 x  71 x 158 mm (BxTxH)
Gewicht710 g
MaterialVernickeltes Kupferplatte & Heat-Pipes. Kühlrippen aus Aluminium
Lüfter-Kompatibilität120 x 120 x 25
Kompatible Mainboard-SockelAM4, AMD, LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156, LGA1200, Intel LGA2066, LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM)
Lieferumfang• NH-U12S redux Kühlkörper
• NF-P12 redux-1700 PWM Lüfter
• 4x NA-AVP1 chromax.grey Anti-Vibrations-Pads
• Lüfter-Montageklammern (ein Paar)
• NT-H1 High-End Wärmeleitpaste (vorappliziert)
• SecuFirm2™ Montage-Kit
Herstellergarantie6 Jahre
Lüfter- Spezifikationen NF-P12 redux-1700 PWM
Max. Lüfterumdrehung (+/-10%)1700 RPM
Min. Lüfterumdrehung (+/-10%) 450 RPM
Max. Lautstärke25,1 dB(A)
Betriebsspannung12 V
MTTF> 150.000 h
Technische Daten: NH-U12S und NF-P12 REDUX-1700 PWM

FAQ – Noctua NH-U12S REDUX

  • Ist im Lieferumfang eine Wärmeleitpaste vorhanden?
    Auf dem Noctua NH-U12S REDUX ist bereits Wärmeleitpaste vorappliziert. Eine extra Wärmeleitpaste ist als nicht notwendig.

  • Für welche CPU-Sockel ist der NH-U12S REDUX geeignet?
    Der Noctua NH-U12S eignet sich für alle gängigen CPU’s von Intel und AMD. Intel Core i9, i7, i5, i3 (z.B. 11900K, 11700K, 10900K, 10980XE) und alle AMD Ryzen (z.B. 5950X, 5900X, 5800X, 5600X).
Dennis F.
Dennis blickt auf eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung als Produkt- und Marketing Manager in der Technikbranche zurück. Dabei war er bei renommierten Smartphone- als auch namenhaften IT- und Netzwerkherstellern tätig. Von der Produktentwicklung, dem technischen Service bis hin zur Produktvermarktung, war Dennis an jeder Station maßgeblich mitbeteiligt. Seit 2019 ist Dennis zusätzlich als Technik-Redakteur bei Testventure.de tätig und stellt unseren Lesern sein Fachwissen bestmöglich zur Verfügung.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

BELIEBTE ARTIKEL