StartComputerDein PC ist zu langsam? So wird er wieder schneller

Dein PC ist zu langsam? So wird er wieder schneller

5 einfache Tipps die wirklich jeder machen kann.

Heute zeige ich 5 einfache Tipps die wirklich jeder machen kann, wenn der PC oder Laptop zu langsam ist. So wird auch dein PC garantiert wieder schneller.


Temporäre Dateien löschen

Der erste Tipp um deinen PC schneller zu machen ist es den Temp-Ordner zu löschen.

  1. Drückt dafür unten auf das Windows Symbol und schreibt ausführen in die Leiste.
    Oder ihr drückt auf der Tastatur einfach Windows + R.

  2. Ist die Kommandozeile geöffnet, gebt ihr jetzt %TEMP% ein und drückt dann auf Enter.

  3. Jetzt sollte sich ein neues Fenster mit allen Temporären Dateien öffnen.
    Wählt alle Dateien aus, indem ihr STRG + A drückt oder mit der Maus alles markiert.

  4. Jetzt drücken wir die rechte Maustaste und wählen löschen aus.

  5. Wenn nicht alle Dateien gelöscht werden können, liegt es daran, dass diese gerade verwendet werden. Das macht aber nichts, drückt einfach auf überspringen.

Jetzt wurden eine ganze Liste von unnötigen temporären Dateien erfolgreich gelöscht die deinen PC langsam gemacht haben.


Autostart Programme deaktivieren

Wenn dein PC immer noch zu langsam ist, dann werden wir als nächstes unnötige Programme aus dem Autostart deaktivieren. Je nachdem wie viele Programme bei euch geladen werden, kann das einen großen Unterschied machen.

  1. Dafür öffnen wir unten über das Windows Symbol die Einstellung.

  2. In den Einstellungen drücken wir auf der linken Seite auf Apps.

  3. Im nächsten Fenster wählen wir ganz unten Autostart aus.

  4. Hier sehen wir eine Liste mit Programmen, die beim Start vom Windows automatisch ausgeführt werden. Am besten sortiert ihr oben rechts nicht nach Name, sondern nach Startauswirkung.

  5. Geht die Liste jetzt einmal durch und deaktiviert alle unnötigen Apps die beim Start geladen werden. Achtet nur darauf das ihr z.B. nicht euer Antivirenprogramm oder eure Druckersoftware deaktiviert.

Energieoptionen anpassen

Als nächstes werden wir die Energieoptionen anpassen und diese auf maximale Leistung stellen.

  1. Dafür öffnen wir wieder unten über das Windows Symbol die Einstellungen.

  2. In den Einstellungen wählen wir System aus.

  3. Unter dem Punkt System, wählen wir Strom und Akku aus.

  4. Hier haben wir auch schon unter Leistung den Punkt Energiestatus. Wir wählen anstatt ausbalanciert, beste Leistung aus.

Damit sollte euer Computer oder Laptop wieder etwas schneller sein.


Datenträger bereinigen

Wenn dein PC zu langsam ist, dann solltest du auch einmal deinen Datenträger bereinigen.

  1. Geh dazu unten auf das Windows Symbol und wähle in der Suche Datenträgerbereinigung aus.

  2. Hier wählen wir alle Punkte mit einem Haken an. Danach drücken wir auf Systemdaten bereinigen.

  3. Im nächsten Fenster bekommen wir jetzt neue Optionen. Auch hier wählen wir alle Punkte mit einem Haken an. Danach drücken wir auf OK.

Jetzt wurde unser Datenträger bereinigt und der PC sollte wieder etwas schneller sein.


Visuelle Effekte deaktivieren

Um den PC schneller zu machen, werden wir als nächstes die visuellen Effekte deaktivieren. Das sind unnötige Animationen, die unter Windows nur aus optischen Gründen geladen werden.

  1. Dafür öffnen wir wieder über das Windows Symbol die Einstellungen.

  2. Jetzt wählen wir Barrierefreiheit aus und dann visuelle Effekte.

  3. Im nächsten Fenster nehmen wir den Haken bei Animationseffekte raus.

Wer jetzt noch einen Schritt weitergehen möchte, der kann noch weitere Effekte zugunsten der Leistung reduzieren.

  • Dafür drücken wir oben links auf System, scrollen dann bis ganz nach unten und wählen hier Info aus.

  • Hier wählen wir beim ersten Punkt erweiterte Systemeinstellungen aus.

  • Im nächsten Fenster wählen wir dann oben den Reiter erweitert aus und drücken dann auf Einstellungen bei visuelle Effekte.

  • Drückt danach auf benutzerdefiniert und wählt wie zu sehen die folgenden Haken ab. Drückt dann auf übernehmen.
Leistungsoptionen visuelle Effekte
4. Benutzerdefinierte visuelle Effekte
Dennis F.
Dennis F.
Dennis blickt auf eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung als Produkt- und Marketing- Manager in der Technikbranche zurück. Dabei war er sowohl bei renommierten Smartphone- als auch bei namenhaften IT- und Netzwerkherstellern tätig. Von der Produktentwicklung, dem technischen Service bis hin zur Produktvermarktung war Dennis an jeder Station maßgeblich mitbeteiligt. Seit 2019 ist Dennis zusätzlich als Technik-Redakteur bei Testventure.de tätig und stellt unseren Lesern sein Fachwissen bestmöglich zur Verfügung.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL