StartComputerArbeitsspeicher RICHTIG einbauen im Dual Channel

Arbeitsspeicher RICHTIG einbauen im Dual Channel

In diesem Artikel schauen wir uns an wie der Arbeitsspeicher (RAM) eines Computers richtig eingebaut wird. Es handelt sich bei diesem Beispiel um den so genannten Dual Channel Mode.

Warum sollt der RAM im Dual Channel laufen?

Die Daten-Übertragungsgeschwindigkeit im Dual Channel Modus beispielsweise zwischen zwei 8GB RAM-Riegeln ist doppelt so groß wie die eines einzelnen 16Gb Riegels. Dabei bleibt die Taktrate allerdings dieselbe. Beim Dual-Channel Mode handelt es sich im Gegensatz zum Single-Mode um einen Multi-Channel RAM-Modus.

Dieser kann durch die parallele Beanspruchung Aufgaben gebündelt abarbeiten. Der Arbeitsspeicher läuft demnach mit 128 Bit. Somit entsteht eine theoretisch doppelt so hohe Bandreite mit dem Speichercontroller der CPU. Hieraus resultiert ein schnellerer Datentransfer zwischen dem CPU und den Speicher.

Abbildung zeigt Arbeitsspeicher RAM

Arbeitsspeicher richtig einbauen

Auf dem Mainboard gibt es meistens vier Steckplätze für den Arbeitsspeicher. Die Steckplätze haben keine Schraubmöglichkeiten, sondern werden lediglich gesteckt. Wir brauchen dementsprechend nur unsere Hände für den Einbau.

Um sicherzugehen welche Steckplätze wir benutzen müssen schauen wir in das Handbuch von unserem Mainboard. Dort steht drin, welche Slots zusammen im Dual-Channel Modus laufen. Solltet ihr aus Gründen das Handbuch nicht griffbereit haben finden sich diese mit großer Wahrscheinlichkeit auf der Hersteller Homepage.

Vorliegen haben ich zwei 8 GB Rammriegel von der Firma G Skill, diese habe ich nach den Spezifikationen meines Mainboards und des Budgets ausgewählt.

Wir gehen nicht zu tief ins Detail, welcher Arbeitsspeicher nun der Beste für mein Setup wäre, wir schauen uns lediglich den Einbau an. Der erste Dual-Slot besteht aus den Steckplätzen DIMMA2 und DIMMB2. Diese nutzen wir auch selbstverständlich. Mitunter können die Bezeichnungen auch auf dem Mainboard selbst stehen. Wir achten darauf, dass die Einsparung am Arbeitsspeicher wie vorgesehen passen und drücken soweit bis die Verriegelung einrastet. Dabei entsteht ein Klacken. Das Ganze wiederholen wir für den Zweiten Riegel. Hier gibt es wirklich nur einen passenden Weg.

Hat dir der Artikel Arbeitsspeicher richtig einbauen gefallen? Dann hinterlass uns einen Kommentar!


Mehr lesen:

Karsten L.
Karsten L.
Karsten kommt aus der deutschen Film- und Fernsehindustrie. Er ist dort schon seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Sein Spezialgebiet ist die Darstellung von Produkten und die Erstellung von Video- sowie Soundinhalten. Aufgrund der langen praktischen Erfahrung und Nähe zu Produktvorstellungen macht ihn das zu einem qualifizierten Redakteur auf Testventure.de.
ÄHNLICHE BEITRÄGE

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!

BELIEBTE ARTIKEL

- Anzeige -